Drei Verletzte zwischen Rorschach und Staad

RORSCHACHERBERG. Mittelschwere Verletzungen haben sich am Samstagnachmittag drei Personen bei einem Verkehrsunfall zugezogen. Das Auto eines 55-jährigen war auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen gekommen.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen kam ins Schleudern, prallte in die Leitplanke, von dort zurück auf die Gegenfahrbahn und dann in einen entgegenkommenden Wagen. (Bild: Kapo SG)

Der Unfallwagen kam ins Schleudern, prallte in die Leitplanke, von dort zurück auf die Gegenfahrbahn und dann in einen entgegenkommenden Wagen. (Bild: Kapo SG)

Der 55-jährige Personenwagenlenker war gegen 15.15 Uhr auf der Hauptstrasse von Staad in Richtung Rorschach unterwegs. Auf der schneebedeckten Fahrbahn geriet sein Auto ins Schleudern, rutschte über den Fahrbahnrand und stiess gegen die Leitplanke. Von dort prallte der Wagen auf die Fahrbahn zurück und kollidierte mit dem Auto eines 53-Jährigen, der korrekt in Richtung Staad unterwegs war.

Der 53-Jährige, seine gleichaltrige Mitfahrerin sowie der Unfallverursacher wurden mittelschwer verletzt und mussten mit Rettungswagen ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutprobe angeordnet. Sein Führerausweis wurde auf der Stelle eingezogen. Der Verkehr musste für rund eineinhalb Stunden umgeleitet werden. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten