Drei Verletzte nach Unfall auf Autobahn

WIDNAU. Am Donnerstag kurz nach 18 Uhr hat sich auf der Autobahn A13 ein Unfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Drei Personen wurden verletzt, eine davon schwer. Die Autobahn war während rund einer Stunde gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Unter anderem die Feuerwehr kam nach diesem Unfall zum Einsatz. (Bild: Kapo SG)

Unter anderem die Feuerwehr kam nach diesem Unfall zum Einsatz. (Bild: Kapo SG)

Ein 60-jähriger polnischer Autolenker fuhr zusammen mit seiner Frau und dem 22-jährigen Sohn von Kriessern her in Richtung St.Margrethen. Auf der Höhe der Einfahrt Widnau verlor er aus unbekannten Gründen die Herrschaft über seinen Wagen. Das Fahrzeug prallte in die Mittelleitplanke und stellte sich quer. Ein nachfolgender Personenwagenlenker fuhr auf dieses Fahrzeug auf. Bei der heftigen Kollision wurden alle drei Polen verletzt. Der auf dem Rücksitz mitfahrende Sohn musste schwer verletzt ins Spital eingeliefert werden.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei standen zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr Mittelrheintal im Einsatz. (kapo/dwa)