Drei Velofahrer auf Autos geprallt und verletzt

Die Kantonspolizei St. Gallen ist am Donnerstag zu drei Unfällen gerufen worden, bei denen je ein Velofahrer verletzt worden war. In Wil fuhr ein 14jähriger Velofahrer trotz fehlender Übersicht unvermittelt hinter einem parkierten Bus auf die Weststrasse.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei St. Gallen ist am Donnerstag zu drei Unfällen gerufen worden, bei denen je ein Velofahrer verletzt worden war. In Wil fuhr ein 14jähriger Velofahrer trotz fehlender Übersicht unvermittelt hinter einem parkierten Bus auf die Weststrasse. Ein korrekt fahrender 37-Jähriger konnte sein Auto nicht rechtzeitig bremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Der Velofahrer wurde beim Zusammenstoss leicht verletzt und begab sich selbständig zum Arzt.

In Sennwald prallte ein 22jähriger Velofahrer auf dem Radweg bei der Einfahrt eines Parkplatzes gegen ein stehendes Auto. Der 63jähriger Autofahrer verliess gerade den Parkplatz und hatte angehalten, um nach links und rechts zu schauen. Der Velofahrer konnte trotz Vollbremsung den Aufprall nicht verhindern. Er verletzte sich leicht und wurde ins Spital gebracht.

In Untereggen fuhr ein 21jähriger Rennvelofahrer auf ein Auto auf. Er verletzte sich dabei und wurde ebenfalls mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Das Rennvelo erlitt einen Totalschaden, am Auto entstand ein Sachschaden im Wert von rund 1000 Franken. (lsf)