Drei Kinder bei Bootsunfall verletzt

RAPPERSWIL-JONA. Am Freitagnachmittag sind auf dem Zürichsee zwei Motorboote zusammengestossen. Dabei wurden drei Kinder verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

RAPPERSWIL-JONA. Am Freitagnachmittag sind auf dem Zürichsee zwei Motorboote zusammengestossen. Dabei wurden drei Kinder verletzt.

Kurz vor zwölf Uhr mittags ging bei der kantonalen Notrufzentrale die Meldung über eine Kollision von zwei Motorbooten zwischen Rapperswil und Lachen ein. Der Seerettungsdienst Rapperswil sowie die Seepolizei waren schnell zur Stelle und konnten die verletzten Kinder sowie die beschädigten Boote zurück an Land bringen. Dort wurden die drei Kinder – ein zweijähriges Mädchen sowie zwei Buben im Alter von sechs und neun Jahren – vom Rettungsdienst betreut. Die Kinder wurden anschliessend mit Schnittverletzungen und Prellungen ins Spital eingeliefert.

Die beiden Boote sollen laut Zeugenaussagen seitlich kollidiert sein; der Lenker des einen Bootes, ein 51jähriger Mann, habe das andere Boot nicht gesehen. Die Abklärungen zum Unfallhergang sind derzeit noch im Gange. Der Schaden an den Booten beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. (red.)