Drei Drogendeals beobachtet

ST.GALLEN. Am Mittwoch hat die Stadtpolizei St.Gallen im Zusammenhang mit Drogendeals sechs Personen angezeigt. Vier wurden weggewiesen, gegen zwei weitere Personen wurde Antrag auf Ausgrenzung gestellt.

Drucken

Die Stadtpolizei St.Gallen beobachtete am Mittwoch um 9 Uhr in der Innenstadt einen Betäubungsmittel-Handel. Beide Männer konnten angehalten werden. Sie hatten beide eine Kleinmenge Heroin auf sich. Der 31- und der 45-Jährige wurden angezeigt und weggewiesen, wie die Stadtpolizei meldet.

Um 14 Uhr hielt die Polizei zwei Männer an, welche zuvor einen Kokain-Handel abgewickelt hatten. Zwei weitere Personen flogen um 17 Uhr auf, als sie mit Kokain handelten.

Alle Beteiligten wurden angezeigt. Die Polizei wies die zwei Käufer weg. Da die Verkäufer im Ausland wohnhaft sind, wurde Antrag auf Ausgrenzung gestellt. (stapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten