Drei 17-jährige Sprayer ermittelt

JONA. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft St. Gallen, Jugendanwaltschaft Uznach, haben in einem aufwändigen Ermittlungsverfahren drei 17-jährige Jugendliche ausfindig gemacht, die für mindestens 20 Fälle von Sprayereien in Jona in Frage kommen.

Drucken
Teilen

Die Jugendlichen hatten verschiedene Schriftzüge mit Filzstift und Spraydosen angebracht. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 6'500 Franken, wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt.

Im Herbst 2009 häuften sich bei der Polizei die Anzeigen wegen Sprayereien. Aufgrund von Hinweisen und polizeilichen Ermittlungen wurde einer der drei Jugendlichen befragt. Es stellte sich bald heraus, dass er und seine zwei Kollegen im April 2009, sowie Oktober/November 2009 verschiedene Sprayereien in Jona begangen hatten. Als Objekte dienten öffentliche Gebäude, Unterführungen, Buswartehäuschen und Container. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten