Dornbirn räumt Bettlerlager

DORNBIRN. Gestern vormittag ist in Dornbirn ein illegales Roma-Lager geräumt worden. Die Bewohner – darunter auch Kinder – hatten sich neben der Bahnlinie niedergelassen, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellte.

Merken
Drucken
Teilen

DORNBIRN. Gestern vormittag ist in Dornbirn ein illegales Roma-Lager geräumt worden. Die Bewohner – darunter auch Kinder – hatten sich neben der Bahnlinie niedergelassen, was ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellte. Mehrere Aufforderungen der Polizei, das Gebiet zu verlassen, blieben unerhört. Die rund 100 Angehörigen von zwei rumänischen Familien seien gemäss einer Mitteilung der Stadt nach Dornbirn gereist, um sich durch Betteln ein höheres Einkommen zu erzielen. Als Bürger der EU geniessen sie eine Reisefreiheit als Touristen, besitzen aber kein Aufenthaltsrecht. Den betroffenen Frauen und Kindern wurde von den Behörden für gestern nacht eine Notunterkunft zur Verfügung gestellt. Zudem wurde allen ein Zugticket ins Heimatland angeboten. (pag)