Domo-Busse starten später

Drucken
Teilen

Fernverkehr Die Firma Domo startet mit ihren Fernbus-Verbindungen hierzulande statt im März erst im Juni. Da die Linien erst ab Juni in den Halbtax- und GA-Bereich aufgenommen werden, wurde der Start verschoben: Domo-Swiss-Express-Chef Patrick Angehrn bestätigt einen entsprechenden Bericht des «Blick». Die ersten Busse auf den Linien zwischen St. Gallen und Genf-Flughafen, Zürich-Flughafen und Lugano sowie Chur und Sitten hätten eigentlich am 25. März starten sollen. Nun wurde der Start auf den Fahrplanwechsel am 10. Juni verschoben. Das Glattbrugger Unternehmen hatte im Februar die Konzessionen vom Bund erhalten. (sda)