DOKUMENT: So sehen die beschlagnahmten Pferde von Tierquäler Ulrich K. aus

Am Donnerstag werden 93 Pferde versteigert, die dem Thurgauer Tierquäler Ulrich K. weggenommen worden sind. Ein im Internet aufgetauchtes Dokument zeigt den Grad der Vernachlässigung der Tiere.

Drucken
Teilen
Vier der Tiere, die vom Hof von Ulrich K. stammen. (Bild: Screenshot/pd)

Vier der Tiere, die vom Hof von Ulrich K. stammen. (Bild: Screenshot/pd)

Abgemagert, das Fell mit Kot und Dreck verklebt, vernachlässigt: In diesem Zustand trafen die Thurgauer Behörden Dutzende Pferde auf dem Hof von Tierquäler Ulrich K. in Hefenhofen an. Vergangene Woche wurden die Tiere befreit und dem Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere in Schönbühl übergeben. Nun werden die 93 Tiere am Donnerstag versteigert - zur Empörung von Tierschützern.

Ein Dokument, das am Montag in einschlägigen Foren aufgetaucht ist, listet sämtliche 93 Tiere mit Geschlecht und Farbe auf. Beim Betrachten der Fotos zeigt sich der Zustand der Vernachlässigung der Tiere. Beim Dokument scheint es sich um eine offizielle Auflistung der Pferde, angefertigt durch die Schweizer Armee, zu handeln. Dank der Pflege durch die Armeeangehörigen geht es vielen Tieren laut offiziellen Angaben wieder besser.

Das Dokument ist unter diesem Link aufrufbar. (red.)