Digitale Landwirtschaft

Drucken
Teilen

Technologie Die Landwirtschaft soll von den Möglichkeiten der digitalen Technik mehr profitieren. Dafür wurde im Landwirtschaftlichen Versuchsbetrieb in Tänikon das Projekt «Swiss Future Farm» gestartet, wie der Kanton Thurgau mitteilt. Um nichts Geringeres als die Zukunft der Landwirtschaft gehe es bei diesem in Europa einzigartigen «Pionierprojekt, das Schule machen wird». Es will Synergien zwischen Agrarforschung und aktueller Technik nutzen. Neben dem landwirtschaftlichen Berufs- und Beratungszentrum Arenenberg sind GVS-Agrar und AGCO mit im Boot, zwei internationale Konzerne aus dem Bereich landwirtschaftlicher Fahrzeuge. Auf dem Versuchsbetrieb in Tänikon sollen hochmoderne Maschinen in Verbindung mit «Smart-Farming-Technologien» unter realen Bedingungen zum Einsatz kommen. Dabei werden laufend Daten erfasst und ausgewertet. Die «Swiss Future Farm» soll auch ein Ort zum Austausch sein: Ein Informationszentrum führe in aktuelle Themen der Landwirtschaft ein und biete einen Überblick über die Entwicklung der laufenden Projekte, schreibt der Kanton weiter. (sme)