Diepoldsau

Schlüsselübergabe im «Rheinauen»: Das Alters- und Pflegeheim Rheinauen hat einen neuen Institutionsleiter

Susi Hutter übergibt die Heimleitung an Ignaz Benz, der zuvor während rund sieben Jahren Bereichsleiter im Rehabilitationszentrum Lutzenberg war. Die 60-Jährige bleibt dem Alters- und Pflegeheim allerdings noch erhalten.

Drucken
Teilen
Scheidende und neue Belegschaft des Alters- und Pflegeheims Rheinauen (von links): Renate Lieberherr (abtretende Küchenchefin), Florian Holenstein (neuer Küchenchef), Roland Wälter (Gemeindepräsident Diepoldsau), Ignaz Benz (neuer Institutionsleiter) und Susi Hutter (abtretende Leiterin).

Scheidende und neue Belegschaft des Alters- und Pflegeheims Rheinauen (von links): Renate Lieberherr (abtretende Küchenchefin), Florian Holenstein (neuer Küchenchef), Roland Wälter (Gemeindepräsident Diepoldsau), Ignaz Benz (neuer Institutionsleiter) und Susi Hutter (abtretende Leiterin).

Bild: PD

(gk) Symbolisch hat Susi Hutter am Montagmorgen den Schlüssel für das Heim ihrem Nachfolger Ignaz Benz überreicht. Sie hat die Position auf eigenen Wunsch aufgegeben, um künftig mehr Zeit mit ihrem Mann verbringen zu können. Trotzdem bleibt Hutter bis zu ihrer Pensionierung in drei Jahren dem Heim in einem 50-Prozent-Pensum erhalten.

Begonnen hat die 60-Jährige als Teilzeitmitarbeiterin im Sekretariat vor 18 Jahren. Während der letzten sieben Jahre leitete Hutter das Heim «mit hoher fachlicher Kompetenz und grosser Sorgfalt», wie die Gemeinde Diepoldsau in einer Mitteilung schreibt. «Für mich war das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner immer das Wichtigste», sagte Hutter in einer emotionalen Rede vor dem Personal und den Bewohnern des Alters- und Pflegeheims.

Für Gemeindepräsident Roland Wälter war die Anstellung Hutters ein Glücksfall. Er sagt:

«Sie begegnete den Bewohnerinnen und Bewohnern immer mit Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung. Dies lebte sie täglich vor und sie erwartete es auch von ihrem Team.»

Zudem habe sie mit ihrer Erfahrung starke Akzente in der Planung des neuen Zen­trums Rheinauen gesetzt, das sich gerade im Bau befindet. In verschiedenen Kommissionen wird sie dort auch in Zukunft ihr Fachwissen einbringen.

«Ein waschechter Schmeatter»

Mit Ignaz Benz gewinnt das Alters- und Pflegeheim Diepoldsau «einen kompetenten Nachfolger für Susi Hutter. Der 50- Jährige ist ein waschechter Schmeatter», schreibt die Gemeinde. Benz war seit 2013 Bereichsleiter im Rehazentrum Lutzenberg und startete am 4. Januar 2021 seine neue Aufgabe als Institutionsleiter des Alters- und Pflegeheims Rheinauen in Diepoldsau. Nach 35 Jahren im Dienst als Küchenchefin ist auch Renate Lieberherr verabschiedet worden. Auch sie bleibt der Insti­tution in reduziertem Pensum erhalten. Für sie übernimmt Florian Holenstein, der seit anderthalb Jahren im «Rheinauen» kocht.