Die Wege vom FC St.Gallen und Mittelfeldspieler Alain Wiss trennen sich definitiv

Nach 4,5 Jahren ist es soweit: Alain Wiss verlässt den FC St.Gallen und sucht eine neue Herausforderung. 

Dinah Hauser
Hören
Drucken
Teilen
Alain Wiss (links) ist einer der dienstältesten Spieler des FC St.Gallen.

Alain Wiss (links) ist einer der dienstältesten Spieler des FC St.Gallen. 

(Bild: Marc Schumacher/Freshfocus)

Nach 4.5 Jahren trennen sich die Wege des FCSG und des Mittelfeldspielers Alain Wiss definitiv. Eigentlich war der Vertrag schon im Sommer ausgelaufen. Der FC St.Gallen verlängerte diesen aber nach Wiss' Kreuzbandriss um ein halbes Jahr. Und noch vor den Weihnachtsferien boten die Ostschweizer Wiss  an, den Kontrakt nochmals um ein halbes Jahr zu verlängern. Der 29-jährige Routinier lehnte das Angebot aber ab und entschied sich nun, eine neue Herausforderung anzunehmen.

88 Pflichtspiele absolvierte Alain Wiss für den FCSG, zu dem er 2015 wechselte. Nach seiner schweren Knieverletzung aus dem vergangenen Jahr kämpfte er sich zurück zu alter Stärke und gab in der Hinrunde dieser Saison sein Comeback in der Profimannschaft beim 3:1-Heimsieg gegen Servette FC, schreibt der FC St.Gallen auf Facebook. «Alain, vielen Dank für Deine tolle Zeit beim FC St.Gallen 1879, wir wünschen Dir alles Gute für Deine Zukunft!»

Zusammen mit Silvan Hefti ist Wiss der Dienstälteste der ersten Mannschaft. Während Hefti bei den Espen gross wurde, spielte Wiss zuvor für den FC Luzern.