Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Strasse führt durchs Haus: Thurgauer Familie muss umziehen

In Pulvershaus steht den kantonalen Strassenplanern ein Haus im Weg. Die Liegenschaft soll abgerissen werden, damit die OLS gebaut werden kann. Die betroffene Familie schaut sich nach einem neuen Zuhause um.
Silvan Meile
Zu eng: Für die OLS muss in Pulvershaus zwischen Oberaach und Langrickenbach die Liegenschaft rechts weichen. (Bild: Donato Caspari)

Zu eng: Für die OLS muss in Pulvershaus zwischen Oberaach und Langrickenbach die Liegenschaft rechts weichen. (Bild: Donato Caspari)

Die Strassenplaner jagen einer Familie in Pulvershaus einen Schrecken ein. Die geplante Oberlandstrasse (OLS) führt auf den Plänen des Kantons mitten durch ihr Einfamilienhaus. Nachdem der Kanton wie üblich einige lokale Behördenmitglieder über die genaue OLS-Linienführung vorab informierte, sickerte die Information, dass das Haus im Weg steht, bis nach Pulvershaus durch. Natürlich war die betroffene Familie empört.

«Der Kanton hat sich dafür entschuldigt», sagt die Hausbesitzerin. «Die Entschuldigung ist ernst gemeint», erklärt Peter Imbach, OLS-Projektleiter beim Kanton. Das sei enttäuschend, dass diese vertrauliche Info an Involvierte bereits die Runde gemacht habe, bevor der Kanton die betroffenen Liegenschaftsbesitzer in Pulvershaus habe in Kenntnis setzen können.

Der Kanton bietet Geld oder ein anderes Haus

Falls die OLS gebaut wird, muss das Haus im Weiler Pulvershaus, der zur Gemeinde Erlen gehört, abgerissen werden. Zu nahe ist es an der Strasse, zu eng sind die Platzverhältnisse, weil auch auf der anderen Strassenseite eine Liegenschaft steht. Die OLS wird hier deutlich breiter, weil parallel zu ihr eine separate Erschliessungsstrasse für den Langsamverkehr verlaufen wird. Zwar gäbe es eine Alternative, die hat aber entscheidende Nachteile: «Wir würden die landwirtschaftliche Erschliessungstrasse für Traktoren, Mopeds und Velos um die Liegenschaft herumbauen», sagt Projektleiter Imbach. Doch dann wäre das betroffene Haus umgeben von zwei Strassen. Auf der einen Seite rauschen dann Lastwagen und Autos über den Asphalt, auf der anderen Seite tuckern die Traktoren und Töfflis am Haus vorbei. Das sind keine schönen Aussichten für die Familie, die seit mehr als 20 Jahren im beschaulichen Weiler wohnt. Sie habe die Pläne gesehen, sagt die Hausbesitzerin. Ihre Familie werde sich nach einem neuen Zuhause umsehen. Widerstand gegen die Pläne des Kantons würde anders klingen. Sie wird sich kaum durch alle Böden gegen die OLS wehren.

Auch der BTS steht eine Liegenschaft im Weg

Finanziell bestünden zwei Möglichkeiten, sagt Imbach: «Entweder kauft der Kanton das Haus, entschädigt die Familie also für den effektiven Wert der Liegenschaft und dem dazugehörigen Land, oder er bietet ihr ein anderes Haus an einem anderen Standort als Tauschgeschäft an.» Natürlich versuche man, solche Härtefälle zu vermeiden. «In diesem Fall sind wir aber der Meinung, dass man es wagen darf», sagt Imbach. Schliesslich gehe es um einen Altbau. Ausserdem fahren heute und morgen noch keine Bagger auf. «Wir sind früh dran, haben einen Zeithorizont von 10 bis 15 Jahren.» Der Familie aus Pulvershaus bleibt Zeit, sich Gedanken zu machen, was für sie die beste Lösung ist. Falls aber das Haus stehen bliebe, würde die Liegenschaft auf jeden Fall eine Wertminderung erleiden. «Der Verkehr auf dieser Achse dürfte sich mehr als verdoppeln», sagt Imbach. Abhängig sei das von der Bodensee-Thurtalstrasse (BTS). Denn falls der Bund diese Strasse von Bonau bis Arbon baut, fängt die OLS den Mehrverkehr auf.

Die Liegenschaft in Pulvershaus ist das einzige Wohnhaus, das der Planung für die Oberland­strasse im Weg steht. Doch auch in der Linienführung der BTS gibt es laut Imbach einen ähnlichen Fall. Dort steht im Raum Amriswil eine Liegenschaft auf der geplanten Linienführung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.