Die Offa entdeckt das Buch

Mit dem Frühling kommt die Offa und mit der Offa kommt das Buch: An der 34. Frühlingsmesse vom 7. bis 11. April widmet sich erstmals ein Sektor dem Thema Buch. Im weiteren zeigen 526 Aussteller Neuheiten und Altbewährtes.

Yvonne Bugmann
Drucken

St. Gallen. Wer an die Offa denkt, denkt an Modeschau und Pferde, an Bratwurst und Jahrmarkt, an degustieren und ausprobieren. Er denkt aber nicht unmittelbar an Bücher – jedenfalls bis jetzt. Wenn die 34. Frühlingsmesse am 7. April ihre Tore öffnet, wird sich dies ändern. Denn erstmals widmet sich die Offa dem Thema Buch, und dies im grossen Stil: Autoren lesen aus ihren Büchern, Verlage präsentieren Neuheiten, Poetry Slammer performen live in der «Textbox» (vgl. Kasten) und ein Märchenerzähler entführt die kleinen Messebesucher in die Märliwelt.

«Wir wollen mit den Büchern dorthin gehen, wo das Publikum ist, also an die Offa», erklärte Richi Küttel an der gestrigen Medienorientierung. Er hat das abwechslungsreiche Buch-Programm zusammengestellt. Jeder Offa-Tag steht unter einem anderen Motto. Vorgesehen sind ein Ostschweiz-, ein Mundart- und ein Krimi-Tag. Am Samstag stehen «Wahre Geschichten» und am Sonntag Kurzgeschichten im Zentrum. Küttel erwartet ein «durchmischtes Publikum», und für jeden Geschmack soll es etwas geben.

Mustangs und Tinker

Nebst dem neuen Sektor Buch gibt es auch Altbewährtes wie etwa die Pferdemesse, an der sich alles um Sport, Show, Rassen und Pferdezubehör dreht. Erstmals werden an der Offa Tinker-Pferde und Spanish Mustangs vorgestellt. Die Spanish Mustangs – die Pferde der Indianer im «Wilden Westen» – sind vom Aussterben bedroht. Die aus Irland und Nordengland stammenden Irish Tinker wurden früher vor allem vor schwere Wagen gespannt. Heute sind sie ein beliebtes Freizeitpferd.

Slackline und Hamster

Für Kinder und Jugendliche bietet die Offa dieses Jahr unter dem Motto «Alles, was dir Spass macht» zum zweitenmal ein spezielles Programm. Die jüngere Generation kann auf Kamelen des Walter-Zoos durch die Gegend schaukeln und Gesellschaftsspiele und Sportangebote ausprobieren. Etwa die Trendsportart Slacklining – das Balancieren auf einem Seil. Erstmals in die Schweiz kommt der «Zhu Zhu Hamster».

Das Kuscheltier wurde als günstiges Spielzeug für Kinder entwickelt und mauserte sich in den USA unerwartet zum Verkaufshit.

Eher für Erwachsene ist die Sonderschau «Heimbrauen» – eine von rund 30 Sonderschauen an der diesjährigen Offa. Besucher können vor Ort zusehen, wie Bier gebraut wird, und auch Bierspezialitäten degustieren, die im Handel nicht erhältlich sind.

Insgesamt stellen 526 Aussteller, fast gleich viele wie im Vorjahr, auf 11 000 Quadratmetern ihre Neuheiten aus. Und zwar zu den Bereichen Gesundheit, Mode, Natur und Garten, Mobilität und Freizeit, Kommunikation, Bauen und Wohnen sowie Haushalt.