Die neue «Neue Blumenau»

Als die während Jahren hoch dotierte «Blumenau» 2007 zwangsveräussert wurde, nahm der Zürcher Geschäftsmann Felix Bertschinger das Schicksal seines Stammlokals selber an die Hand.

Drucken
Teilen

Als die während Jahren hoch dotierte «Blumenau» 2007 zwangsveräussert wurde, nahm der Zürcher Geschäftsmann Felix Bertschinger das Schicksal seines Stammlokals selber an die Hand. Er kaufte es, baute es um und startete als «Neue Blumenau» neu – mit dem bisherigen Patron Thuri Maag als Küchenchef. Doch die neue Rollenverteilung bewährte sich nicht, so dass man sich per Ende Januar 2010 trennte.

Bertschinger wollte einem jungen Koch die Chance geben – und fand den 28jährigen Nenad Mlinarevic. «Ein Glücksfall», sagen beide. (Hn.)

Aktuelle Nachrichten