Der Verbund von KV-Lehrbetrieben ist zehnjährig

ST. GALLEN. Der Lehrbetriebsverbund SG/AI/AR besteht seit zehn Jahren. Was als Pionierprojekt im Sommer 2005 begann, ist heute laut Mitteilung gefestigt und erfolgreich: Der Verbund bildete bis heute 86 kaufmännisch Lernende in allen drei Lehrjahren aus.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Der Lehrbetriebsverbund SG/AI/AR besteht seit zehn Jahren. Was als Pionierprojekt im Sommer 2005 begann, ist heute laut Mitteilung gefestigt und erfolgreich: Der Verbund bildete bis heute 86 kaufmännisch Lernende in allen drei Lehrjahren aus. Geschaffen wurde der Lehrbetriebsverbund durch den Kaufmännischen Verband Ost zwecks Bekämpfung des Lehrstellenmangels. Der Verbund ist selbsttragend und einer der grössten regionalen kaufmännischen Ausbildungsverbunde, wie es heisst.

Die Ausbildung im Verbund ist für Betriebe wie auch Lernende attraktiv, das Konzept einfach: Die Lernenden absolvieren ihre dreijährige Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau in verschiedenen Lehrbetrieben; der Verbund stellt sie an, koordiniert die Zusammenarbeit zwischen den Betrieben und erledigt alles Administrative; und er ist verantwortlich für die Ausbildungsqualität. Der Mitgliedsbetrieb kann sich so auf die Schulung der praktischen Arbeit konzentrieren.

«Die Lernenden sehen in verschiedene Branchen und haben Aussicht auf Weiterbeschäftigung nach der Lehre», sagt Vereinspräsidentin Eveline Florian. Am Anfang waren es 12 Lehrstellen – heute sind es 26. www.lehr betriebsverbund.ch. (red.)