Der Stand der Ermittlungen

Gewalttat Am 13. August hat ein 27-Jähriger sechs Zugpassagiere bei Salez mit einem Messer und brennbarer Flüssigkeit angegriffen. Eine 34jährige Frau sowie der Täter sind verstorben. Vergangene Woche erlag ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen. Vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Gewalttat Am 13. August hat ein 27-Jähriger sechs Zugpassagiere bei Salez mit einem Messer und brennbarer Flüssigkeit angegriffen. Eine 34jährige Frau sowie der Täter sind verstorben. Vergangene Woche erlag ein weiteres Opfer seinen schweren Verletzungen. Vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Weiterhin ist unklar, was der Auslöser für die Tat war. «Die Suche nach dem Motiv gestaltet sich sehr schwierig», sagt Polizeikommandant Bruno Zanga. Momentan gehe man bei den Ermittlungen nach dem Ausschlussprinzip vor. «Rassistische, politische oder jihadistische Motive können wir zum jetzigen Zeitpunkt ausschliessen», sagt Zanga. Ebenfalls ausgeschlossen wird ein Beziehungsdelikt. «Wir gehen momentan davon aus, dass der mutmassliche Täter seine Opfer nicht kannte.» (pab)