Der Name VRSG verschwindet

Drucken
Teilen

Informatik Der Zusammenschluss der beiden Informatik-Unternehmen VRSG und Abraxas ist seit dem 3. April vollzogen. Das neue Unternehmen tritt unter dem Namen Abraxas auf, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Damit entsteht einer der grössten Schweizer Anbieter für IT-Lösungen für die öffentliche Hand. Das Unternehmen beschäftigt rund 800 Mitarbeitende an Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz. Neben dem neuen Markenauftritt und dem angepassten Angebotsportfolio in den Bereichen Beratung, Digital Government, Cloud Services, Fachanwendungen, Daten und Informationen sowie Security- und IT-Services sei auch die Organisationsstruktur des Unternehmens angepasst worden. «Die neue Struktur unseres Unternehmens hat zum Ziel, die Dynamik und Kundenorientierung der ­Abraxas trotz der Grösse des Unternehmens zu erhalten und weiter zu verbessern», wird CEO Reto Gutmann zitiert. Hauptsitz von Abraxas wird der heutige Standort des VRSG in St. Gallen an der St. Leonhard-Strasse 80 sein. Die bisherigen Hauptsitze der Firmen sollen dort auf Februar 2019 zusammengeführt werden. Die Standorte von Abraxas in Zürich sollen bis 2020 ebenfalls zusammengelegt werden. (red)