Der Fürst hat eilige Untertanen

Vaduz. Im Fürstentum Liechtenstein wird durchschnittlich alle 23 Minuten ein Fahrzeuglenker geblitzt, der zu schnell unterwegs ist. Das sind 63 Radarblitze pro Tag oder 23 000 pro Jahr, wie das «Liechtensteiner Volksblatt» schreibt. 127 Lenkern wurde 2009 der Führerausweis für mindestens einen Monat entzogen.

Drucken

Vaduz. Im Fürstentum Liechtenstein wird durchschnittlich alle 23 Minuten ein Fahrzeuglenker geblitzt, der zu schnell unterwegs ist. Das sind 63 Radarblitze pro Tag oder 23 000 pro Jahr, wie das «Liechtensteiner Volksblatt» schreibt. 127 Lenkern wurde 2009 der Führerausweis für mindestens einen Monat entzogen.

Wer zu schnell fährt, muss je nach Tempoüberschreitung auch tief in die Tasche greifen: Im vergangenen Jahr nahm der Staat insgesamt 1,25 Millionen Franken an Bussen ein. Am meisten steuerten die Temposünder bei, wie das «Volksblatt» schreibt. (red.)