Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Fantransporteur

Leute

Ein herber Verlust für St. Galler Fussballfans: Pius Hofstetter, stadtbekannter VBSG-Mitarbeiter, ging in Frühpension. Der 62-Jährige organisierte jahrelang an den Heimspielen den Fantransport vom Bahnhof bis ins Fussballstadion und zurück. «Es war eine wunderschöne Zeit», sagt Hofstetter gegenüber «20 Minuten». Er war seit der Eröffnung des Kybunparks an praktisch jedem Heimspiel des FC St. Gallen für die Fantransporte verantwortlich. Der VBSG-Mitarbeiter war nach einiger Zeit bekannt bei den Fussballbegeisterten: «Als ich zwei-, dreimal fehlte, erkundigten sich bereits die ersten Fans nach meinem Wohlbefinden.» Pius Hofstetter schaut auf eine beinahe 40-jährige Laufbahn bei den städtischen Verkehrsbetrieben zurück. Aktuell arbeitet er noch 50 Prozent bei Regiobus. Sein berufliches Leben fasst er in einem Satz zusammen: «Ich würde alles wieder genau gleich machen.» (jm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.