Das Risiko nimmt zu

Bereits 1991 haben sich die grössten Schweizer Veranstalter von Konzerten, Shows und Festivals zum Branchenverband Swiss Music Promoters Association (SMPA) zusammengeschlossen; die Geschäftsstelle wird von domino Event in St. Gallen betreut.

Drucken
Teilen

Bereits 1991 haben sich die grössten Schweizer Veranstalter von Konzerten, Shows und Festivals zum Branchenverband Swiss Music Promoters Association (SMPA) zusammengeschlossen; die Geschäftsstelle wird von domino Event in St. Gallen betreut. Die aktuell 34 SMPA-Mitglieder setzen über 80 Prozent der in der Schweiz verkauften Konzert-, Show- und Festivaltickets ab. Sie organisieren jährlich rund 1600 Veranstaltungen verschiedenster Art mit knapp fünf Millionen Besuchern, verpflichten dafür gesamthaft rund 2700 Künstler und setzen 320 Millionen Franken um. Diese Zahlen belegen zwar eine Steigerung, machen aber auch ein zunehmendes Risiko sichtbar: «Die Ticketpreise sinken, die Rahmenbedingungen werden komplexer, der Konkurrenzdruck steigt. Für Veranstalter wird es immer schwieriger, noch Gewinn zu erwirtschaften», sagt SMPA-Geschäftsführer Stefan Breitenmoser. (h+h)