Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Problem mit dem Falschgeld löst sich von selber

Der Lack blättert immer stärker ab. Zuerst die üble Sache mit den Pferden in Hefenhofen, dann ein Schafzüchter, der angeblich Lämmer im Stall herumwirft. Und jetzt ein Haus, in dem nebst verwahrlosten Tieren 21 tiefgefrorene Katzen entdeckt wurden. Ob zum Verzehr bestimmt, ist offen. Das Bundesamt für Veterinärwesen hat jedenfalls reagiert und eine Reisewarnung erlassen: Tieren aller Art wird geraten, sich nicht im Thurgau halten zu lassen.
Silvan Lüchinger
Die Pfarrkirche St.Mauritius in Appenzell wird renoviert. (Bild: mc)

Die Pfarrkirche St.Mauritius in Appenzell wird renoviert. (Bild: mc)

Das alte Gremium hatte sich derart zerstritten, dass alle Mitglieder ihren Rücktritt einreichten. Weil sich aber genügend Kandidaten zur Verfügung stellten, hat die Mauritius-Pfarrei Appenzell jetzt einen komplett neuen Kirchenverwaltungsrat. Umstritten ist in Appenzell, ob das Wort Christi eher auf den alten oder den neuen Rat gemünzt ist: «Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.»

Silvan Lüchinger.

Silvan Lüchinger.

Pablo Picasso starb 1973. Jetzt ist auch Picasso der Jüngere, innerfamiliär Picceli genannt, von uns gegangen. Der Hund von Bundesrätin Karin Keller-Sutter verstarb im Alter von 16,5 Jahren. Guido Balmer, Sprecher des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements, hat entsprechende Gerüchte bestätigt. Er hatte grad nichts Wichtigeres zu tun. Ob der Gesamtbundesrat eine Schweigeminute abhalten wird, ist Gegenstand einer Klausurtagung.

Heute Abend werden am Eiffelturm in Paris, am Em­pire State Building in New York und an der Oper von Sydney die Stecker gezogen. Für eine Stunde bleiben die weltberühmten Gebäude dunkel – um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. St. Gallen, Wil und Heiden machen ebenfalls mit. Nicht so Frauenfeld. Man könne sich vorstellen, in Zukunft an der Aktion ebenfalls mitzumachen, heisst es aus dem Rathaus. Spätestens dann, wenn der Klimawandel den Thurgau erreicht hat.
Die Holcim AG hat das definitive Projekt zum Kiesabbau im Gebiet Sonnenberg in Niederwil eingereicht. Die Interessengemeinschaft ­«Depo-Nie Niederwil» ruft die Bevölkerung zum Widerstand auf, Anwohner erheben Einsprache. Das ist verständlich: Wer schon ein Haus hat, braucht keine Kiesgrube mehr.

Die Landsgemeinde 2018 stand im Zeichen der Spitaldiskussion und der Wahl des neuen Säckelmeisters. (Bild: Michel Canonica)

Die Landsgemeinde 2018 stand im Zeichen der Spitaldiskussion und der Wahl des neuen Säckelmeisters. (Bild: Michel Canonica)

Erstmals wird die Innerrhoder Landsgemeinde von Ende April im Internet live übertragen. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt können dann mitverfolgen, was sich auf dem Landsgemeindeplatz tut, wer eine Falle macht und wer nicht. Für eine politische Karriere kann das von entscheidender Bedeutung sein. Ausserrhoder Politiker sehen sich benachteiligt und erwägen, die Lands­gemeinde wieder einzuführen.

Susanne Falk.

Susanne Falk.

Susanne Falk ist die einzige SVP-Vertreterin im Gemeinderat Münchwilen. Das heisst, sie war es. In der Gesamterneuerungswahl vom 10. Februar hat die Partei Falk nicht mehr unterstützt. Sie wurde zwar wiedergewählt, trat dann aber aus der Partei aus. Grund des Zerwürfnisses ist, dass Susanne Falk letztes Jahr an zwei Parteianlässen fehlte: am Grillabend und am Jahresapéro. Ausgerechnet an den wichtigsten beiden.

In St. Gallen gehen die Fälscher um. Noch nie so oft wie im vergangenen Jahr haben lusche Gestalten versucht, den Ladenbesitzern für ihre gute Ware schlechtes Geld anzudrehen. Die Polizei bestätigt das Problem, rechnet aber damit, dass es sich von selber erledigen wird. Wer mit falschen Fünfzigern einkaufen will, braucht dafür Geschäfte. Und davon gibt es in St. Gallen immer weniger.

Langsam, aber sicher wird es spürbar: Die deutschen Touristen kommen zurück ins Appenzellerland. Die Chinesen hingegen haben die Region am Alpstein noch nicht entdeckt. Nur gerade 424 Logiernächte in Ausserrhoden und 206 in Innerrhoden gingen letztes Jahr auf das Konto von Gästen aus China. Einheimische behaupten, auch diese Zahlen seien noch zu hoch. Nicht alle Männer in gelben Hosen sind auch Chinesen.

James Bond trinkt seinen Wodka Martini eisgekühlt, aber ohne Eis – und vor allem: geschüttelt, nicht gerührt. Wer am eigenen Leib spüren will, wie es Wodka und Martini beim Schütteln zu Mute ist, setzt sich am Bahnhof St. Gallen in den Bus Nummer drei oder vier und fährt über die Fürstenlandstrasse Richtung Gossau.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.