Das Preisgeld der «Swiss Music Awards» trägt bereits Früchte: Der St.Galler Rapper Monet192 veröffentlicht ein neues Mixtape

Monet192, mit bürgerlichem Namen Karim Russo, bringt sein erstes vollwertiges Mixtape heraus. Die neue EP ist vielseitig: Russo singt gleich in mehreren Sprachen und hat befreundete Musiker zu Gastauftritten eingeladen.

Remo Künzler
Drucken
Teilen
Monet192 veröffentlichte in der Nacht auf Freitag seine neue EP.

Monet192 veröffentlichte in der Nacht auf Freitag seine neue EP.

Bild: Mareycke Frehner

In der Nacht auf Freitag hat der St. Galler Rapper Karim Russo, mit Künstlername Monet192, sein erstes vollwertiges Mixtape «Medical Heartbreak» veröffentlicht. Bereits zu Beginn dieses Jahres konnte er den Preis «SRF 3 Best Talent» an den «Swiss Music Awards» abräumen. Dafür erhielt er Fördergelder in der Höhe von 10'000 Franken, die er in die Produktion seines neuen Werks steckte.

Auf der neuen EP stehen insgesamt acht Songs mit vier Gastauftritten befreundeter Künstler.

Alle Songs des Mixtapes «Medical Heartbreak»:

Das Cover des neuen Mixtapes ist verziert mit einem Engel und zwei Schlangen.

Das Cover des neuen Mixtapes ist verziert mit einem Engel und zwei Schlangen.

Warner Music Germany
  1. Live
  2. Wenn sie high ist
  3. SoSo (feat. Dardan)
  4. Dämon (feat. Hatik)
  5. Sag nichts
  6. Dzana
  7. 2027 (Brief an mich)
  8. Kanak (feat. EREN CAN, BATU)

Aus 40 Songs wurden acht

Russo wollte bewusst kein Album mit klarem, rotem Faden gestalten, da die Hörerschaft dies nicht mehr so zu schätzen wisse wie früher, sagt er in einem Interview mit dem deutschen Hiphop-Netzwerk «hiphop.de». Er habe deshalb die Zahl der Songs auf seinem Mixtape absichtlich tief gehalten. Und ergänzt:

«Ich bin unglaublich stolz, weil da einfach so viel Herzblut drinsteckt. Es gab etwa 40 Songs, und ich habe die acht besten herausgepickt.»

Der St. Galler unterlegt seine Beats mit deutsch-französischem Sprechgesang, der von viel Wortwitz zeugt. In seinen Texten geht es um alltägliche Themen, wobei er auch seine nachdenkliche Seite zeigt. Hier ein Beispiel, wie Monet192 virtuos zwischen französischen und deutschen Texten hin und her wechselt:

Bisherige Erfolge in der Musikbranche

Dass Russo in den Charts erfolgreich sein kann, zeigte sich bereits im März dieses Jahres, als er zusammen mit dem Rapper «Dardan» den vierten Platz in der Schweizer Hitparade erreichte. In Deutschland lief es dem Duo sogar noch besser. Dort erreichte der Song den zweiten Platz.

Auch seine aktuelle EP hat Chancen auf eine gute Platzierung in den Charts. Denn «Monet192» hat eine treue Fangemeinde, wenn man den aktuellen Zahlen von über zwei Millionen monatlichen Hörern auf dem Streamingdienst «Spotify» glauben darf.

Mehr zum Thema