Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Daniel Fässler - ein politischer Überlebenskünstler

Daniel Fässler hat sich als Innerrhoder Landammann Respekt erarbeitet und Feinde geschaffen. Das hat nicht nur mit seiner Person zu tun, sondern auch mit dem politischen System Innerrhodens.
Andri Rostetter
Andri Rostetter. (Foto: Ralph Ribi)

Andri Rostetter. (Foto: Ralph Ribi)

Mit Daniel Fässler verliert Innerrhoden einen Landammann, der nicht nur verwalten, sondern gestalten wollte. Einer, der mit Herzblut für den Kanton kämpfte. Ein gewiefter Stratege, ein mit allen Wassern gewaschener Taktiker. Mit seiner instinktsicheren Politik hat sich der Jurist über den Kanton hinaus Respekt erarbeitet – und eine Reihe von Gegnern geschaffen.

Man tut Fässler aber unrecht, wenn man ihn als simpel gestrickten Machtmenschen abqualifiziert. Fässler ist nicht zuletzt ein Produkt des Innerrhoder Systems, das einzelne sehr mächtig werden lässt. Diese Seite erschien 2018 in besonders grellem Licht, als Fässler wegen seiner Landsgemeindeführung national in die Schlagzeilen geriet. «Autoritär» und «antidemokratisch» waren damals noch die freundlicheren Schimpfworte, die sich der Landammann anhören musste. Fässler hatte zwar seine Kompetenzen ausgereizt, aber keinen Millimeter überschritten.

Diese Art von Amtsführung hat in Innerrhoden nicht nur Tradition – siehe Carlo Schmid oder Raymond Broger –, sie ist durchaus akzeptiert. Der Landammann ist eine Autorität, Widerspruch gilt in gewissen Kreisen als unschicklich. Unter Fässler hat aber die Autorität des Landammanns arg gelitten: Zuerst der Fall Sepp Moser mit den (nie bewiesenen) Mauschelei-Vorwürfen, dann die Ämterkumulation, seine Mandate in der Immobilienbranche und zuletzt der Justizskandal um einen verjährten Todesfall.

Erstaunlich dabei: Fässler hat all diese Affären überstanden, ohne ernsthaft Schaden zu nehmen. Andere hätte schon nach einem einzelnen Fall den Hut nehmen müssen. Auch das zeichnet Fässler aus: Er ist ein politischer Überlebenskünstler.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.