Dachwohnung ausgebrannt - ein Feuerwehrmann verletzt

UZWIL. Die Feuerwehr Uzwil musste am Freitagmorgen ausrücken zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Wiesentalstrasse 68. Im Dachstock brach aus unbekannten Gründen ein Feuer aus. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt.

Drucken
Teilen
Der Brand brach in der Dachwohnung des Mehrfamilienhauses aus. (Bild: Daria Baur)

Der Brand brach in der Dachwohnung des Mehrfamilienhauses aus. (Bild: Daria Baur)

Der Alarm ging bei der Feuerwehr um 8.25 Uhr ein. Die Feuerwehren Uzwil, Oberuzwil und Oberbüren standen mit rund 60 Mann im Einsatz. Das Feuer brach in der Dachwohnung aus, zu diesem Zeitpunkt befand sich gemäss Informationen der Polizei niemand in dieser Wohnung. Fünf Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses der unteren drei Wohnungen wurden aus den Wohnungen geleitet und unverletzt in Sicherheit gebracht.

Bild: Kapo SG
11 Bilder
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur
Bild: Kapo SG
Bild: Kapo SG
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur
Bild: Daria Baur

Bild: Kapo SG


Menschen seien aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen, wie Polizei-Mediensprecher Gian Andrea Rezzoli auf Anfrage informierte. Allerdings verletzte sich ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten, er musste in Spitalpflege gebracht werden. Drei Fahrzeuge der Rettung waren sicherheitshalber vor Ort. Die Rauchentwicklung war enorm.

Gebrannt hatte es gemäss Polizeiangaben nur im obersten Stockwerk. Durch die Löscharbeiten wurde allerdings das ganze Haus beschädigt und unbewohnbar. Der Schaden dürfte mehrere Hunderttausend Franken betragen.(chs)