CVP verliert Sitz

FRAUENFELD. Freuen kann sich Gallus Müller nicht. Im Gegenteil: «Wir haben einen Sitz verloren – das ist einer zu viel», sagt der Parteipräsident der CVP Thurgau. Nach den gestrigen Wahlen kommt die CVP neu auf 20 Sitze im Grossen Rat.

Drucken
Teilen
Gallus Müller Präsident CVP Thurgau (Bild: Nana do Carmo)

Gallus Müller Präsident CVP Thurgau (Bild: Nana do Carmo)

FRAUENFELD. Freuen kann sich Gallus Müller nicht. Im Gegenteil: «Wir haben einen Sitz verloren – das ist einer zu viel», sagt der Parteipräsident der CVP Thurgau. Nach den gestrigen Wahlen kommt die CVP neu auf 20 Sitze im Grossen Rat. Damit ist sie zwar immer noch die zweitstärkste Kraft im Parlament, muss sich den zweiten Platz jedoch mit den Freisinnigen teilen. «Es tut weh», sagt Müller. Vor allem die zwei weggefallenen Sitze in den Bezirken Weinfelden und Frauenfeld schmerzen. «Das kommt überraschend», sagt Müller. Einen Sitz gewinnt die CVP dafür in Arbon, wo sie nun mit vier Kantonsräten vertreten ist. (don)

Aktuelle Nachrichten