Community
Wir jagen unseren Trainer +++ Die Gewinner des Bingos sind bekannt +++ Wir sehen uns beim Lauftreff am 16. August

Gemeinsam geht's einfacher. Darum bereiten wir uns zusammen darauf vor, am 12. September einen 10-Kilometer-Lauf zu absolvieren. In der aktuellen Woche messen wir uns über die 1-Kilometer-Distanz. Alle Infos von der und für die Community der «Tagblatt»-Laufchallenge.

Sheila Eggmann und Ruben Schönenberger
Merken
Drucken
Teilen

Neu hier? Darum geht's: Mit uns schaffst du bis im September einen 10-Kilometer-Lauf.

Verbleibende Zeit bis zum 10-Kilometer-Lauf

So schlägt sich die Community in der aktuellen Woche

Montag, 2. August

🏃 CHALLENGE WOCHE 14/19: Wir jagen unseren Trainer 🏃

In der 14. Woche wagen wir uns an einen Wettkampf: Wer kommt unserem Trainer Patrik Wägeli über einen Kilometer am nächsten? Für die Challenge rennst du genau einen Kilometer und lädst deine Zeit bei Facebook oder Strava hoch. (Du darfst danach natürlich noch weitertrainieren.)

Patriks Bestleistung über einen Kilometer liegt gemäss Strava bei 2:28 Minuten. Wer schafft das?

Und, nicht vergessen: Wir trainieren auch in dieser Woche mindestens zwei Mal.

Montag, 2. August

Claudia, Silke, Mats und Andrea gewinnen beim Bingo

Die zweite Bingowoche ist vorbei. Wir sind in 158 Läufen rund 1400 Kilometer weit gejoggt. Das sind rund 170 Kilometer weniger als in der Vorwoche. Vielleicht liegt's an den Sommerferien?

Die Tickets für den Auffahrtslauf gehen an Claudia und Silke. Mats und Andrea gewinnen eine Sporttasche von New Balance. Herzliche Gratulation!

Donnerstag, 29. Juli

Wir sehen uns beim Lauftreff #zwischenziel9km

(shi) 🏃 Ihr seid alle herzlich eingeladen, am Montag, 16. August um 19 Uhr, zusammen mit Ruben Schönenberger und Sheila Eggmann das Zwischenziel von 9 Kilometern zu laufen. Wir werden dabei einen grossen Teil der Auffahrtslauf-Strecke kennenlernen. Treffpunkt ist beim Bahnhof in Winkeln. Wir freuen uns auf euch!🏃

Wir laufen die Runde ab dem Bahnhof Winkeln, die Strecke bis zum Stadion lassen wir aus:

Montag, 26. Juli

🎉CHALLENGE WOCHE 13/19: This is Bingo Nr. 2🎉

(shi) Diese Woche gibt's bei der Wochenchallenge wieder etwas zu gewinnen. Ihr kennt die Regeln: Erledigt drei Aufgaben in einer Reihe (horizontal, diagonal oder senkrecht), kreuzt die Aufgaben ab und postet euer Ergebnis bis Sonntag, 1. August, als Kommentar in die Facebookgruppe oder sendet es Sheila per Mail zu. Zu gewinnen gibt’s zwei mal eine Sporttasche von New Balance sowie zwei Startplätze für den Auffahrtslauf St.Gallen vom 12. September. Viel Glück!

PS: Das Krafttraining von unserem Lauftrainer Patrik Wägeli findet ihr hier.

Montag, 26. Juli

(rus) Herzliche Gratulation, ihr seid auf Kurs! In unserer Strava-Gruppe haben 54 Personen das Zwischenziel eines 7-Kilometer-Laufs geschafft (oder sind sogar noch weiter gelaufen). In einer normalen Woche wären vermutlich noch mehr Teilnehmende so weit gerannt. Denn: Obwohl die ganze Gruppe fast genau gleich viele Läufe wie in der Vorwoche absolviert hat (174 diese gegenüber 175 Läufe letzte Woche), ist die Gesamtkilometerzahl der Gruppe leicht gesunken (von 1636 auf 1581 Kilometer). Wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass bei all den Unwettern irgendwo ein Baum den Weg zur 7-Kilometer-Marke versperrt hat. 😉

Montag, 19. Juli

🎉CHALLENGE WOCHE 12/19: #zwischenziel7km🎉

(shi) Hurra, wir sind in der Woche 12 angekommen. Wer auf den Trainingsplan schaut, merkt: Das nächstes Zwischenziel steht an. Laufe exakt sieben Kilometer und poste dein Ergebnis in die Kommentare auf Facebook oder Strava. Wie immer ist die Zeit egal, Hauptsache du ziehst die sieben Kilometer durch. Und auch diese Woche gilt natürlich: Trainiere mindestens zweimal.

Montag, 19. Juli

(shi) Vergangene Woche war nass. Ausser am Wochenende hat es an jedem Tag geregnet. Es scheint, als hätte das auf eure Motivation geschlagen: Ihr seid im Vergleich zur Vorwoche rund 100 Kilometer weniger weit gelaufen, nämlich rund 1600 Kilometer. Insgesamt wurden auf Strava 175 Läufe registriert.

Diese Woche zählt die Wetterausrede nicht. Schafft ihr es, wieder auf das Niveau der Woche 10 zu kommen? Wir sind gespannt.

Montag, 12. Juli

🎉CHALLENGE WOCHE 11/19🎉

(rus) Die Challenge der elften Woche hätte zu vielen schönen Bildern führen sollen. Wir wollten euch herausfordern, bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang laufen zu gehen und uns davon ein Bild zukommen zu lassen. Nur: Wer in dieser Woche einen Sonnenauf- oder Sonnenuntergang zu sehen bekommt, wohnt vermutlich nicht in der Ostschweiz. Die Wetterprognosen sind grauslig. Wir disponieren deshalb um und versuchen eure Motivation trotz schlechtem Wetter hochzuhalten. Die Wochenchallenge lautet deshalb: Geh mindestens einmal bei Regen laufen.

Und natürlich gehen wir insgesamt auch diese Woche mindestens zweimal laufen. Vielleicht will sich jemand am Mittwoch beim Training zum Auffahrtslauf mit uns treffen? Diese Woche steht dort das Grundlagentraining für Hügelläufe auf dem Programm.

Montag, 12. Juli

(rus) In der letzten Woche verzichteten wir auf eine schwierige Wochenchallenge und gönnten uns stattdessen ein Glacé zur Feier des Erreichens der Halbzeitmarke. Doch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der «Tagblatt»-Laufchallenge haben trotz süsser Belohnung das Rennen nicht vernachlässigt. Auch in der zehnten Woche sind wir zusammen rund 1700 Kilometer gerannt. Zum Vergleich: In unserer ersten Woche kamen rund 1200 Kilometer zusammen.

Montag, 5. Juli

🎉CHALLENGE WOCHE 10/19: Halbzeit🎉

(shi) Die Hälfte der Tagblatt-Laufchallenge ist geschafft! Gönn dir ein Glacé.🍦

PS: Das Training geht natürlich weiter: Geh mindestens zweimal pro Woche laufen. Und vielleicht hast du dazwischen einmal 15min Zeit für das Krafttraining von Patrik Wägeli.

Montag, 5. Juli

(rus) Schon wieder ist eine Woche um, wir nähern uns mit grossen Schritten der Halbzeit der «Tagblatt»-Laufchallenge. Mitte dieser Woche ist es soweit. Zuerst blicken wir aber auf die vergangene Woche zurück. Zusammen sind wir in der neunten Woche gemäss Strava 1725 Kilometer gerannt. Das entspricht ziemlich genau einer dreifachen Ost-West-Durchquerung Österreichs (Luftlinie). Ganz schön eindrücklich, nicht?

Donnerstag, 1. Juli

(rus) Was mache ich bloss mit dem Handy, wenn ich rennen gehe? Diese Frage wurde uns von einem Community-Mitglied gestellt. Zuhause lassen ist für die meisten keine Option. Einerseits tracken viele ihren Lauf mit dem Handy, andererseits könnte ja auch mal etwas passieren und man ist froh, wenn man jemanden anrufen kann. Um möglichst viele Möglichkeiten zusammenzutragen, haben wir die Frage in der Facebook-Gruppe euch allen gestellt. Das sind eure Ideen:

  • Eine Bauchtasche tragen, in der neben dem Handy auch noch der Schlüssel, etwas Geld, vielleicht sogar eine kleine Flasche Platz hat. Der Nachteil dieser Lösung: Man sieht nicht aufs Display.
  • Eine Trinkweste tragen, die mit zusätzlichen Taschen fürs Handy ausgerüstet ist. Auch hier wirds schwierig, aufs Display zu schauen.
  • Jederzeit über den Lauf informieren kann man sich, wenn man das Handy in eine Armtasche steckt. Diese wird, ähnlich wie zum Beispiel die Captainbinde bei Sportlerinnen und Sportlern, am Oberarm befestigt. Weil sie transparent ist, sieht man das Display.
  • Die vielleicht banalste, aber deswegen nicht minder praktikable Lösung: Eine Laufhose mit Taschen tragen.
  • Wem es in erster Linie ums Tracken geht, der könnte mit einer Smartwatch gute Erfahrungen machen. Diese können die Route und das Tempo ohne Internetverbindung aufzeichnen. In die Tracking-App – in unserem Fall Strava – synchronisiert die Uhr den Lauf, sobald sie wieder mit dem Internet verbunden ist. Wer zusätzlich für den Notfall jemanden anrufen könnten möchte: Einige Smartwatches bieten sogar das, sie brauchen dann aber auch eine eigene SIM-Karte.
  • Einige Läuferinnen und Läufer halten das Handy auch einfach in der Hand. In unserer Community wird aber davon abgeraten. Die Gefahr sei gross, dass man sich dabei verkrampft.

Habt ihr weitere Ideen? Wir nehmen diese gerne in die Liste auf. Mailt uns doch auf ruben.schoenenberger@chmedia.ch oder sheila.eggmann@chmedia.ch.

Mittwoch, 30. Juni

Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heit'ren Stunden nur

(shi) Habt ihr früher auch euer Freundebuch in der Schulklasse rumgereicht? Das machen wir bei der Laufchallenge nun auch, aber virtuell. Die ersten Seiten sind bereits voll:

6 Bilder

Grafik: Leoni Tobia

Macht mit und füllt selbst eine Seite aus. Schreibt dazu eine Mail an sheila.eggmann@chmedia.ch oder an ruben.schoenenberger@chmedia.ch.

Montag, 28. Juni

CHALLENGE WOCHE 9/19: Effektives Krafttraining

(rus) Bald ist Halbzeit, wir alle laufen von Woche zu Woche weiter. Da lohnt es sich, auch an die Muskeln zu denken, die wir beim Laufen nicht sehr beanspruchen. Denn: Kräftige Muskeln helfen beim Training, schützen die Gelenke und verringern das Risiko, sich zu verletzen.

Die Challenge für diese Woche: Wir machen zweimal das Krafttraining, das unser Trainer Patrik Wägeli im Video vorzeigt:

Marathonläufer Patrik Wägeli zeigt Kraftübungen für Läuferinnen und Läufer vor.

Wer lieber lesen als schauen möchte, kann das hier tun. Und natürlich gehen wir auch diese Woche mindestens zweimal laufen.

Montag, 28. Juni

(rus) Die achte Woche liegt hinter uns. Und damit auch das zweite Zwischenziel: ein Lauf über fünf Kilometer. Rund 60 Läuferinnen und Läufer haben auf Strava einen solchen erfasst. Insgesamt kamen in der Laufgruppe über 1600 Kilometer in nur einer Woche zusammen.

Nachdem wir nun alle einen 5-Kilometer-Lauf hinkriegen, wäre der Stadtlauf am kommenden Sonntag eine willkommene Gelegenheit gewesen, Rennatmosphäre zu schnuppern. Leider mussten die Verantwortlichen den Lauf absagen, die coronabedingten Auflagen sind noch zu hoch. Das heisst aber natürlich nicht, dass wir am kommenden Sonntag nicht trotzdem fünf Kilometer laufen können. Wer macht mit und postet seinen Lauf mit dem Hashtag #stadtlaufsg in den Sozialen Medien?

Montag, 21. Juni

Bild: Sheila Eggmann

CHALLENGE WOCHE 8/19: #zwischenziel5km

(shi) Willkommen in der Woche 8! Unser nächstes Zwischenziel steht an. Laufe exakt fünf Kilometer und poste dein Ergebnis in die Kommentare auf Facebook oder auf Strava. Die Zeit ist egal, Hauptsache du ziehst die fünf Kilometer durch. Und auch diese Woche gilt natürlich: Trainiere mindestens zweimal.

Montag, 21. Juni

(shi) Ruben und Sheila sind nochmals davongekommen. Wäre die Facebookgruppe der Tagblatt-Laufchallenge in der vergangenen Woche auf 200 Mitglieder angewachsen, wären die beiden vom Klosterviertel bis auf den Freudenberg gejoggt, alle Treppen inklusive. Soweit kommt es aber nicht: Die Facebookgruppe zählt zurzeit 184 Personen.

Die letzte Woche war heiss. Die hohen Temperaturen haben euch nicht davon abgehalten, zu trainieren. 65 Läuferinnen und Läufer haben in der Woche sieben mindestens einen Lauf absolviert und dabei insgesamt eine Strecke von 1142 Kilometern zurückgelegt.

Mittwoch, 16. Juni

(shi) Wir haben jetzt eine eigene Spotify-Playlist! Vielen Dank an alle, die uns ihre liebsten Jogginglieder eingesendet haben. Ihr findet die Playlist hier.

Montag, 14. Juni

CHALLENGE WOCHE 7/19: Zäme200

(shi) Wir wollen wachsen. Schafft ihr es zusammen in dieser Woche, unsere Facebookgruppe auf 200 (+26 Personen) und die Stravagruppe auf 170 (+23 Personen) anwachsen zu lassen? Falls euch das gelingt, werden Ruben Schönenberger und Sheila Eggmann nächste Woche vom Klosterviertel bis auf den Freudenberg joggen, alle Treppen inklusive. Und das natürlich live über die offizielle Tagblatt-Facebookseite streamen. Und mit 17'000 Followern teilen. (Das war nicht unsere Idee...)

Natürlich trainieren wir auch in dieser Woche mindestens zweimal. Der Wärme zum Trotz.

Montag, 7. Juni

CHALLENGE WOCHE 6/19: Playlist

(shi) Wir suchen die beste Laufmusik. Mit welcher Musik trainiert ihr am liebsten? Sendet uns eure Motivationssongs per Mail oder postet sie als Kommentar in der Facebook- oder Stravagruppe. Wir erstellen im Anschluss eine Spotify Playlist und teilen sie mit euch. Und nach wie vor gilt: Trainiere mindestens zweimal pro Woche. In drei Wochen steht das nächste Zwischenziel an: Der 5km-Lauf.

Montag, 7. Juni

Manuela, Mario, Julisha und Luka gewinnen die Bingo-Challenge

Die Bingo-Woche ist vorüber. Wir haben 176 Läufe auf Strava registriert und sind zusammen eine Distanz von 1'422 Kilometer gelaufen. Das ist ein bisschen weniger als in der Vorwoche. Vielleicht auch, weil wir euch eine nicht ganz so einfache Challenge gestellt haben.

Die Tickets für den Auffahrtslauf gehen an Manuela Stutz-Hanimann und an Mario Hagmann. Laufshirts von New Balance gewinnen Julisha Knuesel und Luka Streck. Herzliche Gratulation!

Freitag, 4. Juni

Am heutigen Freitag sind es noch genau 100 Tage bis zum Auffahrtslauf St.Gallen. 100 Tage Zeit, um uns auf den 10-Kilometer-Lauf vorzubereiten. Ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen (wenn ihr nicht längst dabei seid).

Mittwoch, 2. Juni

(rus) Wer in der Stadt St.Gallen trainiert, kann ein Lied davon singen: Dauernd geht es hoch und wieder runter, gerade Strecken gibt's fast keine. Auch am Auffahrtslauf wird das so sein: Die ersten rund sechseinhalb Kilometer steigt die Strecke an.

Das Höhenprofil der 10-Kilometer-Strecke beim Auffahrtslauf.

Das Höhenprofil der 10-Kilometer-Strecke beim Auffahrtslauf.

Bild: PD

In unserer Facebook-Gruppe wurden wir gefragt, wie man Höhenmeter am besten überwindet. Wir haben die Frage an Dan Uebersax weitergeleitet, er hat uns schon im Profitipp zur Ernährung wertvolle Inputs gegeben.

Uebersax sagt: «Wichtig ist, dass wir bereits zu Beginn der Steigung das Tempo massiv reduzieren, sonst wird der Puls hochschnellen. In der Steigung selbst ist es dann sehr schwierig, einen zu hohen Puls wieder runter zu bringen.»

Dan Uebersax erklärt, wie man beim Joggen Höhenmeter überwindet.

Dan Uebersax erklärt, wie man beim Joggen Höhenmeter überwindet.

Bild: Kevin Roth (Homburg, 12. Mai 2021)

Wir gehen also langsamer in die Steigung als wir zuvor unterwegs waren. Klingt erstmal logisch. Aber instinktiv werden wir das alle zu wenig beherzt tun. Uebersax sagt:

«Wahrscheinlich sind wir am Anfang mit Joggen langsamer, als wenn wir die Steigung marschieren würden.»

Langsam wird man auch, weil man die Schrittlänge massiv verkürzen soll. Allerdings sollte man gleichzeitig die Schrittfrequenz eher erhöhen. Das Resultat: Kurze, schnelle Schritte. Uebersax ergänzt: «Mit einem sehr aktiven Armschwung können wir die Beine gut unterstützen und etwas entlasten.»

Wenns wieder flacher wird, kann man die Schrittlänge wieder vergrössern.

Montag, 31. Mai

CHALLENGE WOCHE 5/19: Bingo!

(shi) Auf diese Woche freuen wir uns besonders. Wir spielen Bingo und es gibt sogar etwas zu gewinnen! So bist du dabei: Erledige drei Aufgaben in einer Reihe (horizontal, diagonal oder senkrecht), kreuze die Aufgaben ab und poste dein Ergebnis bis Sonntag, 6. Juni, als Kommentar in die Facebookgruppe oder sende es Sheila per Mail zu. Zu gewinnen gibt’s je ein Damen- und ein Herren-Running-Shirt von New Balance sowie zwei Startplätze für den Auffahrtslauf St.Gallen vom 12. September. Viel Glück!

Natürlich gilt auch diese Woche: Trainiere mindestens zwei Mal.

Neben den Starttickets für den Auffahrtslauf gibt's diese Herren- und Damen-Running-Shirts von New Balance zu gewinnen.

Sonntag, 30. Mai

(shi) Woche vier ist vorüber. Auf Strava haben wir uns im Vergleich zur Vorwoche gesteigert. Wir absolvierten zusammen 190 Läufe, das sind 16 mehr als in der Woche davor. Dabei legten wir eine Distanz von 1615 Kilometern zurück. Top!

Ausserdem setzten wir uns mit dem Thema Ernährung auseinander und erreichten unser erstes Zwischenziel. Die drei Kilometer scheinen für die allermeisten kein Problem gewesen zu sein, wie die Strava-Rangliste und die Kommentare auf Facebook verraten.

Auf Strava wuchsen wir auf 141 und auf Facebook auf 168 Mitglieder an. Schön, sind so viele Sportlerinnen und Sportler dabei.

Montag, 24. Mai

CHALLENGE WOCHE 4/19: #zwischenziel3km

(rus) Das erste Etappenziel steht an! Bis Ende dieser Woche solltest du einen 3-Kilometer-Lauf absolvieren können, damit du im Fahrplan bist für den 10-Kilometer-Lauf am 12. September. Deshalb ist die Challenge in dieser Woche: Absolviere einen Lauf über exakt 3 Kilometer und poste dein Ergebnis in die Kommentare der Facebook-Gruppe oder des Strava-Laufclubs. Die Zeit ist egal, Hauptsache du ziehst die drei Kilometer durch.

Und auch diese Woche gilt: Trainiere mindestens zweimal pro Woche.

Sonntag, 23. Mai

(shi) Wir müssen zugeben: Diese Wochenchallenge war wohl nichts. Wir haben dazu aufgerufen, ein Selfie in die Kommentarspalte auf Facebook zu posten. Immerhin vier Personen sind der Aufforderungen gefolgt. (Merci tuusig an die vier! :-))

Der Rest widmete sich sicher lieber direkt der Hauptaufgabe und ging trainieren. Auf Strava wurden in der dritten Woche ganze 174 Läufe in unserem Club registriert. Zusammen waren wir rund 160 Stunden unterwegs und haben dabei eine Distanz von 1467,7 Kilometern zurückgelegt. Weiter so!

Montag, 17. Mai

CHALLENGE WOCHE 3/19

Für die dritte Wochenchallenge postest du ein Selfie in unsere Facebook-Gruppe. So wie Sheila und Ruben.

Für die dritte Wochenchallenge postest du ein Selfie in unsere Facebook-Gruppe. So wie Sheila und Ruben.

Bild: Sheila Eggmann/Ruben Schönenberger

(rus) Schon über 150 Läuferinnen und Läufer sind unserer Facebook-Gruppe beigetreten. Das sind über 150 Personen, die dir Tipps geben können, wenn du mal anstehst. Oder denen du Tipps geben kannst, wenn jemand vor einem Berg steht, den du schon überwunden hast.

Wenn man sich kennt, geht das leichter. Darum geben wir uns in dieser Wochenchallenge ein Gesicht: Schiess ein Selfie von dir vor deinem Trainingsplan und poste es in die Kommentare dieses Facebook-Posts. Sheila und Ruben gehen voran. Falls du den Trainingsplan noch nicht ausgedruckt hast, kannst du ihn hier runterladen.

Und nicht vergessen: Auch diese Woche mindestens zweimal trainieren.

Sonntag, 16. Mai

(shi) In der zweiten Woche haben wir uns mit dem Thema Motivation auseinandergesetzt. Mentalcoach Heidy Walser erklärte, wie man seinen inneren Schweinehund überwinden kann. Wir schrieben uns ausserdem Ziele auf und teilten auf Facebook die besten Motivationssprüche. Mein persönlicher Favorit: «Egal, wie langsam du läufst, du überholst alle, die auf dem Sofa liegen.»

Auszug aus der Facebookgruppe Tagblatt-Laufchallenge #ziel10km

Auszug aus der Facebookgruppe Tagblatt-Laufchallenge #ziel10km

Screenshot Facebook

Die Facebookgruppe ist auf über 150 Personen angewachsen. Auf Strava zählen wir knapp 140 Läuferinnen und Läufer. Davon haben in der vergangenen Woche 70 Personen mindestens einen Lauf absolviert. Der längste Lauf war 25 Kilometer lang, der kürzeste 1,1 Kilometer.

Montag, 10. Mai

CHALLENGE WOCHE 2/19: Motivation

Die zweite Woche dreht sich um das Thema Motivation.

Die zweite Woche dreht sich um das Thema Motivation.

Bild: Benjamin Manser
  • Trainiere mindestens zweimal pro Woche.
  • Was ist deine Motivation, bei der Tagblatt-Laufchallenge dabei zu sein? Setze dir ein persönliches und realistisches Ziel, wie beispielsweise: «Ich will die zehn Kilometer in xy Minuten schaffen», «Ich möchte über die ganze Laufchallenge jede Woche zweimal trainieren». Schreibe dein Ziel auf ein Post-it und klebe es auf den Trainingsplan.
  • Community: Wer kennt den besten Motivationsspruch? Oder was hilft euch, den inneren Schweinehund zu überwinden? Schreibt eure Antworten in das Kommentarfeld beim entsprechenden Facebook-, oder Stravapost.
Montag, 10. Mai
Erfolgreicher Start für die «Tagblatt»-Laufchallenge

Erfolgreicher Start für die «Tagblatt»-Laufchallenge

Bild: Benjamin Manser

(rus) Die erste Woche der Challenge ist abgeschlossen. Und was für eine Woche das war! Schon am Mittwoch war sowohl die Facebook-Gruppe als auch der Strava-Laufclub auf über 100 Mitglieder angewachsen.

Trainiert wurde auch schon fleissig. Insgesamt 63 verschiedene Sportlerinnen und Sportler haben in der letzten Woche mindestens einen Lauf bei Strava erfasst. Und da sind die ersten Tage nach der Lancierung am 30. April noch nicht einmal eingerechnet, weil die noch zur Vorwoche zählten.

Wir, Sheila und Ruben, freuen uns, dass neben den Laufneulingen einige Sportlerinnen und Sportler mit mehr Erfahrung mitmachen und uns in angeregten Facebook-Diskussionen tatkräftig unterstützen. Wir möchten aber betonen, dass wir die Laufchallenge auf jene ausrichten, die erst gerade mit dem Laufen beginnen und für die ein 10-Kilometer-Lauf eine Herausforderung darstellt. Es soll sich beim Blick auf die Strava-Bestenliste niemand eingeschüchtert fühlen, mitzumachen, wenn er oder sie ganz am Anfang steht. Die Neulinge profitieren von den Erfahrungen der Fortgeschrittenen, die Fortgeschrittenen von der Motivation der Community.

Mittwoch, 5. Mai

(shi) YAAAY. Ihr habt auf Facebook in unter einer Woche die Marke von hundert Gruppenmitgliedern geknackt. Und viele von euch sind schon fleissig am Trainieren! Darüber freuen wir uns sehr. Der Blick auf Strava zeigt: Allein übers erste Wochenende haben sich 46 Personen die Joggingschuhe geschnürt und sind losgelaufen.

Unsere Gruppe ist gut durchmischt. Es ist alles dabei: Von der Langstreckenläuferin, die letzte Woche insgesamt fast 70 Kilometer zurücklegte, bis zum Lauf-Neuling, dessen erstes Training drei Kilometer lang war. Wir freuen uns, dass ambitionierte und erfahrene Läuferinnen und Läufer auch mitmachen und uns, die noch ganz am Anfang stehen, unterstützen.

Diese Woche ist noch jung. Bisher sind 30 Personen joggen gegangen. Einige davon sogar schon zweimal. Weiter so!

Freitag, 30. April

(rus) Die «Tagblatt»-Laufchallenge ist gestartet. Unsere Community trifft sich auf Facebook und im Strava-Laufclub. Immer montags erwartet dich eine neue Challenge, für die du dann sieben Tage Zeit hast. Du kannst von Woche zu Woche entscheiden, ob du dich der Herausforderungen stellen willst. Zum Start geben wir dir drei Extratage und starten heute schon mit der ersten Challenge.

CHALLENGE WOCHE 1/19: Aus dem Sofa, fertig, los!

Wir starten mit der Basis. Bis Sonntag, 9. Mai, solltest du:

  • Die Laufschuhe aus dem Keller holen oder neue Schuhe kaufen gehen. Was unser Experte und Marathonläufer Patrik Wägeli zur Ausrüstung sagt, findest du hier.
  • Den Trainingsplan ausdrucken und aufhängen. Du findest ihn hier.
  • Der Facebook-Gruppe beitreten, wenn du dich mit anderen Läuferinnen und Läufern vernetzen möchtest.
  • Die App Strava runterladen und unserem Laufclub beitreten, wenn du deine Läufe tracken möchtest. Eine Kurzanleitung findest du hier.
  • Einen ersten Lauf absolvieren. Keine Angst, der darf auch kurz sein. Tipps von Patrik Wägeli zum Start erhältst du hier.