Churer will Gossau regieren

Drucken
Teilen

Stadtpräsident Der Quereinsteiger Wolfgang Giella aus Chur will Stadtpräsident in Gossau werden. Ein Findungskomitee aus FDP, FliG, SP und SVP stellte den 52-Jährigen gestern als Kandidaten für die Wahl vom 26. November vor. Der im Kanton Zürich aufgewachsene Giella wurde per Inserat gefunden, wie die Kommission informierte. Er leitet die ZHAW-Hochschulbibliothek in Winterthur. Politisch bezeichnet sich Giella als Linksliberalen oder «rechten Sozialdemokraten». Er wolle in Gossau nicht Parteipolitik machen, könne sich aber vorstellen, im Falle seiner Wahl einer Partei – etwa FDP, FliG oder SP – beizutreten. (sda)