Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Charlene trägt Akris am Nationalfeiertag

Fürstin Charlene von Monaco in Akris. (Bild: Pascal Le Segretain/Getty)

Fürstin Charlene von Monaco in Akris. (Bild: Pascal Le Segretain/Getty)

Mode Bis vor 100 Jahren gab es zwischen St.Gallen und Paris eine direkte Zugverbindung – ohne Zwischenhalt in Zürich. St.Gallen war damals eine Mode-Weltstadt. Der Geist dieser Zeit ist nie ganz verflogen. Und ein St.Galler Label schafft es nach wie vor, Frauen auf der ganzen Welt zu begeistern. Eine davon ist Fürstin Charlene von Monaco.

Zur offiziellen Zeremonie des Nationalfeiertags trug die Ehefrau von Prinz Albert II. einen königsblauen Samtmantel, ein Samtkleid und einen breitkrempigen Hut von Akris. Nicht zum ersten Mal zeigt sich Fürstin Charlene in den Entwürfen von Designer Albert Kriemler bei offiziellen Anlässen des Königshauses. Für ihre Verlobungsfotos wählte sie ein grünes Kleid des St.Galler Traditionshauses. Und zur Präsentation ihrer Zwillinge erschien sie in Kleid und Mantel von Akris. Auch die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, Popstar Rihanna und Bundesrätin Doris Leuthard wurden schon in Kleidern von Akris gesichtet.

Das St.Galler Label hat längst auch die Leinwand erobert: Die Kostümbildnerin der Erfolgsserie «House of Cards» setzte für die Garderobe der weiblichen Hauptfigur auf Kleider und Mäntel von Akris. Auch die Hauptdarstellerin von «Scandal» weiss eine Akris-Auswahl in ihrer Garderobe. (lw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.