Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Champagnerdieb verurteilt

Feldkirch Ein 31jähriger Arbeitsloser wurde nach mehreren Diebstählen in Supermärkten und Drogerien im Raum Vorarlberg zu einer Haftstrafe von drei Monaten verurteilt. Er interessierte sich vor allem für edlen Champagner und teure Parfums.

Feldkirch Ein 31jähriger Arbeitsloser wurde nach mehreren Diebstählen in Supermärkten und Drogerien im Raum Vorarlberg zu einer Haftstrafe von drei Monaten verurteilt. Er interessierte sich vor allem für edlen Champagner und teure Parfums. Er schmuggelte die Flaschen und Flacons in seiner Tasche aus den Geschäften. Dies funktionierte einige Male, doch dann schöpfte man Verdacht. Als er wieder einmal im Geschäft war, wurde die Polizei gerufen und er kam in Haft. Der Georgier, der als Asylbewerber nach Österreich kam, liess während weniger Monate Waren im Wert von 820 Euro mitgehen. Die Richter in Feldkirch verurteilten den Mann wegen Diebstahls zu drei Monaten unbedingter Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (ce)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.