Ceviche

Auf Karten mittel- und südamerikanischer Restaurants gibt es ganze Ceviche-Kolonnen (ähnlich wie in der Pizzeria Pizze): Ceviche mit Fisch, Ceviche mit Gambas, Ceviche mit Pulpo, Ceviche mit Muscheln usw.

Merken
Drucken
Teilen

Der spanische Begriff Ceviche (gesprochen ungefähr als sewiitsche) bezeichnet ein Gericht aus rohem Fisch. In seiner ursprünglichen, aus Peru stammenden Form besteht Ceviche aus kleingeschnittenem, rohem Fisch verschiedener Sorten, der in Limettensaft mariniert wird. Das führt chemisch gesehen zu einem ähnlichen Prozess der Verwandlung des Eiweisses wie beim Kochen.

Zum Limettensaft kommen weiter Zwiebeln, Salz, Knoblauch, Chili und Koriander – jedes Land hat sein charakteristisches Rezept, jeder Koch seine Vorliebe. Das Ergebnis ist eine der erfrischendsten Mahlzeiten – ideal für heisse Tage. (Hn.)