Calanda-Wolf in Vorarlberg gesichtet

BREGENZ. Ein Wolf aus dem Calanda-Rudel könnte am Arlberg in Vorarlberg zwei Ziegen und ein Schaf gerissen haben. Nach Angaben eines Wildbiologen sind die Anzeichen stimmig. Mittlerweile wurden Kameras installiert, um den Wolf im Bild festzuhalten.

Drucken
Teilen

BREGENZ. Ein Wolf aus dem Calanda-Rudel könnte am Arlberg in Vorarlberg zwei Ziegen und ein Schaf gerissen haben. Nach Angaben eines Wildbiologen sind die Anzeichen stimmig. Mittlerweile wurden Kameras installiert, um den Wolf im Bild festzuhalten.

Für den Wildbiologen Hubert Schatz steht ausser Frage, dass ein sogenannter Calanda-Wolf durch Vorarlbergs Gebirge streift. «Zwei sichere Beobachtungen gab es kürzlich im Hinterwald», sagte Schatz gemäss der Nachrichtenagentur apa. Man gehe von einem Einzeltier aus. Bei den in den vergangenen Tagen gerissenen Tieren handelt es sich um zwei Ziegen und ein Mutterschaf. Die Rissspuren an den Kadavern sprechen dafür, dass ein Wolf am Werk gewesen sei, so der Wildbiologe.

Der Wolf ist in Vorarlberg seit dem 19. Jahrhundert ausgerottet. Im vergangenen April wurde im Berggebiet des Montafon aber Kot gefunden, der von einem Wolf stammen könnte. Dies liess sich durch eine DNA-Untersuchung nicht bestätigen. (sda)

Aktuelle Nachrichten