Busse befördern fünf Prozent mehr Passagiere

RAPPERSWIL-JONA. Die fünf Stadtbuslinien in Rapperswil-Jona haben 2013 über 1,6 Millionen Passagiere befördert. Das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr, wie die «Südostschweiz» schreibt – ohne dass das Fahrplanangebot ausgebaut worden wäre.

Drucken
Teilen

RAPPERSWIL-JONA. Die fünf Stadtbuslinien in Rapperswil-Jona haben 2013 über 1,6 Millionen Passagiere befördert. Das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr, wie die «Südostschweiz» schreibt – ohne dass das Fahrplanangebot ausgebaut worden wäre. Obwohl der Zuwachs kleiner ist als im Rekordjahr 2012 (12 Prozent), rechnen die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO) mit einem weiteren Anstieg. VZO-Direktor Werner Trachsel nimmt an, dass die Passagierzahlen in Rapperswil-Jona bis 2020 um bis zu 25 Prozent zunehmen werden. Das würde rund zwei Millionen Fahrgästen pro Jahr entsprechen. Teilweise stossen die Busse bereits jetzt an die Kapazitätsgrenzen. Die VZO sucht derzeit Lösungen für die entsprechenden Linien. (av)

Aktuelle Nachrichten