Burger zur Belohnung

Leute

Merken
Drucken
Teilen

Sieben Tage verbrachte der St. Galler Ruedi Gamper mit seinem Kajak auf dem Rhein. Von Disentis war er bis nach Rotterdam gepaddelt. Eigentlich hatte der Chef der «Süd»-Bar in der St. Galler Innenstadt einen Weltrekord angepeilt – er wollte die Strecke in unter sechs Tagen bewältigen. Dazu hat es nun nicht gereicht. Gamper gönnte sich in Rotterdam trotzdem einen Burger zur Belohnung, zuvor hatte er sich sieben Tage nur von Power-Müsli ernährt. Die ausserordentliche Reise verlief nicht ohne Probleme, insbesondere die Schleusen zwangen den 34-Jährigen immer wieder, auszusteigen und sein Boot, das mitsamt Gepäck acht Kilo wog, um die Schleuse herumzutragen. «Ich hatte niemanden, der mir mit dem Boot half, das war ganz schön mühsam», meint Gamper. Gegenüber FM1Today gab er allerdings an, den Weltrekord nochmals versuchen zu wollen. (jom)