Brennendes Fahrzeug rechtzeitig in Notnische abgestellt

ST.GALLEN. Am Samstag ist es auf der Stadtautobahn zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Der Autolenker konnte sein Fahrzeug rechtzeitig in einer Notnische abstellen bevor es aus dem Motorraum zu brennen begann. Der Lenker blieb unverletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Zuerst komische Geräusche, dann der Brand: Auto brannte auf der Stadtautobahn. (Bild: Kapo SG)

Zuerst komische Geräusche, dann der Brand: Auto brannte auf der Stadtautobahn. (Bild: Kapo SG)

Kurz nach 9 Uhr fuhr ein Autolenker mit seinem Personenwagen auf der Stadtautobahn von St.Gallen in Richtung Zürich. Kurz nach der Einfahrt Kreuzbleiche stellte er Geräusche aus dem Motorraum fest. Als er sein Fahrzeug in eine Notnische lenkte und die Motorhaube öffnete, kamen ihm bereits Flammen entgegen. Sofort alarmierte er über die Kantonale Notrufzentrale die Feuerwehr. Die aufgebotene Berufsfeuerwehr St.Gallen war rasch zur Stelle und konnte die Ausbreitung des Feuers verhindern. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund. (kapo/chs)