Brandruine soll Neubau weichen

Drucken
Teilen

Baubewilligung «Diese Brandruine mitten im Dorf ist nicht schön. Aber wir können momentan nichts an der Situation ­ändern», sagt Stephan Good, ­Gemeindepräsident von Uttwil. Auch ein halbes Jahr nach dem Feuer im ehemaligen Restaurant Traube sei völlig offen, wie lange es dauere, bis das Haus abgerissen sei und wieder ein neues aufgebaut werden könne, das sich ins Ortsbild einfüge. Die Brandursache sei nach wie vor unklar. Die Polizei hat ihre Ermittlungen Ende August abgeschlossen und das Areal freigegeben. Die Spartacus Group AG, der das Riegelhaus aus dem Jahr 1838 gehört, will ein neues Gebäude errichten, das in Form, Grösse und Kubatur der früheren Traube ähnelt. Der Wiederaufbau soll 2019 fertiggestellt sei. Dafür muss die Spartacus Group aber eine neue Bau­bewilligung beantragen. Für das ursprüngliche Projekt hatte seit Herbst 2014 eine vorgelegen, die der Gemeinderat einmal verlängert hatte. (tva)