Brand
In St.Margrethen ist eine Holzhütte abgebrannt – niemand wurde verletzt

Am Sonntag ist eine ehemalige Jagdhütte in St.Margrethen abgebrannt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

Drucken
In St.Margrethen brannte am Sonntag eine Jagdhütte.

In St.Margrethen brannte am Sonntag eine Jagdhütte.

Bild: PD

(kapo/mas) Am Sonntag um 22 Uhr hat eine Holzhütte in St.Margrethen an der Walzenhauserstrasse gebrannt. Die Brandursache ist unklar. Es wurden keine Personen verletzt, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet die ehemalige Jagdhütte in Brand. Der Brand wurde durch einen Anwohner entdeckt und konnte durch die ausgerückte Feuerwehr rasch gelöscht werden. Es konnte verhindert werden, dass das Feuer auf den Wald übergreift. Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in der Hütte, die schon seit mehreren Jahren leer steht. Ermittlungen zur Brandursache wurden durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen eingeleitet.

Beim Brand in St.Margrethen wurde niemand verletzt.

Beim Brand in St.Margrethen wurde niemand verletzt.

Bild: PD

Aktuelle Nachrichten