Brand in Einfamilienhaus

WATTWIL. Am frühen Sonntagabend ist in Wattwil eine Holzbeige bei einem Einfamilienhaus in Brand geraten. Das Feuer griff rasch auf das Wohnhaus über, konnte aber rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Drucken
Teilen
Durch das Feuer wurden die Hausfassade und das Dach massiv beschädigt. (Bild: Kapo SG)

Durch das Feuer wurden die Hausfassade und das Dach massiv beschädigt. (Bild: Kapo SG)

Gegen 18:06 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen die Meldung ein, dass eine Holzbeige an einem Wohnhaus an der Berglistrasse in Brand geraten sei. Die aufgebotene Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig stellte beim Eintreffen vor Ort bereits ein Übergreifen des Feuers auf die Fassade und das Dach des Einfamilienhauses fest und erhöhte das Feuerwehraufgebot.

Mit Unterstützung eines Hubretters und zusätzlichem Personal konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

Die Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig war laut Mitteilung der St.Galler Kantonspolizei mit rund 50 Feuerwehrleuten und der Rettungsdienst Fürstenland-Toggenburg mit vier Rettungssanitätern im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Die Hauseigentümer waren während dem Brandausbruch ortsabwesend. Der Sachschaden an Fassade und Dach beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Erste Abklärungen zur Brandursache haben ergeben, dass vermutlich nicht abgekühlte Asche in einem Eimer für das Entzünden der Holzbeige verantwortlich war.

Aktuelle Nachrichten