BRAND: Dachstock stand in Flammen

Ein Haus in Herisau hat gestern gebrannt. 70 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Drucken
Teilen
Der Löscheinsatz dauerte fast eine Stunde. (Bild: Roger Fuchs)

Der Löscheinsatz dauerte fast eine Stunde. (Bild: Roger Fuchs)

Im Dachstock eines Hauses an der Melonenstrasse in Herisau ist gestern Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Es waren rund 70 Einsatzkräfte vor Ort. Sie konnten den Brand in 50 Minuten unter Kontrolle bringen, es gab keine Verletzten. Neben der Feuerwehr standen auch Kräfte der Polizei und der Ambulanz im Einsatz. Das ältere Haus an der Melonenstrasse wird derzeit renoviert und ist deshalb unbewohnt.

Ob die Brandursache im Zusammenhang mit den Bauarbeiten steht, wird laut Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden zur Zeit noch abgeklärt.(chs/jom)

Aktuelle Nachrichten