Bonaparte und die Mädel

KONSTANZ. Anfang April sorgte Eselspinguin Bonaparte für Schlagzeilen: Er hatte sich in die schwarz-weissen Gummistiefel seines Pflegers im Konstanzer Sea Life verguckt und buhlte um deren Gunst – er sah im Schuhwerk eine paarungsbereite Pinguindame.

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Anfang April sorgte Eselspinguin Bonaparte für Schlagzeilen: Er hatte sich in die schwarz-weissen Gummistiefel seines Pflegers im Konstanzer Sea Life verguckt und buhlte um deren Gunst – er sah im Schuhwerk eine paarungsbereite Pinguindame. Pfleger Dennis Kübler geht nun dank der Firma compass24.ch mit einem roten und einem gelben Stiefel seiner Arbeit nach. Das hat zur Folge, dass es auch bei Bonaparte in die richtige Richtung knistert. Schliesslich ist Brunftzeit und die Mädel sind auch unter Pinguinen gefragt. Bonaparte scheint nun wie seine Mitbewohner nur das eine im Kopf zu haben. Gummistiefel können ihm gestohlen bleiben. (pex)