Böser Platten

«Autoentwender ermittelt» schreibt die St. Galler Polizei über den nun erledigten Fall einer hirnrissigen Strolchenfahrt. Da hatte ein 22-Jähriger vor vier Wochen in Flums ein Auto aus einer Garage gestohlen.

Merken
Drucken
Teilen

«Autoentwender ermittelt» schreibt die St. Galler Polizei über den nun erledigten Fall einer hirnrissigen Strolchenfahrt. Da hatte ein 22-Jähriger vor vier Wochen in Flums ein Auto aus einer Garage gestohlen. Weit kam der offensichtlich ungeübte Fahrer nicht: Er beschädigte zwei parkierte Autos, einen Pflanzentrog und eine Hausecke mit Treppe. Als aufgrund der Kollisionstour ein Vorderreifen platt war, liess der Mann das Auto stehen. Der Schaden, um den er sich damals nicht kümmerte und der ihn jetzt umso mehr schmerzen dürfte, beträgt mehrere tausend Franken. Das nennt wohl man einen Denkzettel – oder einen doppelten Platten. (red.)