Blütezeit und Merkmale

Die Ambrosia keimt von Frühjahr bis Sommer und gehört zur Familie der Korbblütler. Die Blütezeit erstreckt sich von Juli bis Oktober. Die einjährige Pflanze wird zwischen 20 und 150 Zentimeter hoch. Der meist rötliche Stengel ist leicht behaart und verzweigt sich stark.

Merken
Drucken
Teilen

Die Ambrosia keimt von Frühjahr bis Sommer und gehört zur Familie der Korbblütler. Die Blütezeit erstreckt sich von Juli bis Oktober. Die einjährige Pflanze wird zwischen 20 und 150 Zentimeter hoch. Der meist rötliche Stengel ist leicht behaart und verzweigt sich stark.

Die Blätter sehen im Jungstadium aus wie Federn. Die Ambrosia kann leicht mit anderen Pflanzenarten verwechselt werden. Im Keimblattstadium weisen vor allem Kamille-Arten eine Ähnlichkeit auf. Im weiteren Entwicklungsverlauf sind besonders Verwechslungen mit dem Gemeinen Beifuss möglich. Dieser ist im Gegensatz zur Ambrosia, die beidseits der Blätter kräftig grün ist, an der Unterseite silbrig-weiss gefärbt. Pro Pflanze können bis zu eine Milliarde Pollen produziert werden und 3000 bis 60 000 Samen, die teilweise bis zu 40 Jahre lang keimfähig bleiben.

Die für die Überwachung und Bekämpfung innerhalb des Kantons zuständige Fachstelle Pflanzenschutz will eine weitere Ausbreitung und die Bildung grösserer Bestände und damit grössere Gesundheitsprobleme verhindern. Bei Unsicherheiten weiss die Gemeinde oder die Fachstelle Pflanzenschutz Rat. (ebi)