Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Blanco beklagt Berichte

Leute

In seiner kürzlich erschienenen Autobiografie plaudert Roberto Blanco aus dem Nähkästchen. Der 80-jährige Schlagersänger, der mittlerweile in Ermatingen wohnt, berichtet ausführlich über seine ausserehelichen Affären mit Stewardessen, Verehrerinnen und Kolleginnen. Jetzt ist er enttäuscht, dass die Medien vor allem über diese Passagen berichten und den Rest seiner Biografie aussen vor lassen. Das schreibt die «Glückspost». «Da verfasst man seine Autobiografie auf vielen Seiten – und jetzt dominiert einzig das Thema Sex und Untreue», beklagt sich Blanco im Interview. Dabei habe er doch nur ehrlich sein wollen. «Ich bin ein Mann. Es gehört nun mal zum Leben eines Mannes, Frauen zu lieben. Hätte ich das Thema ausgelassen, wäre ich doch nicht aufrichtig gewesen», betont er. Die gehörnte Ex-Ehefrau Mireille ist ebenfalls nicht erfreut. Allerdings über Blanco. Sie findet es «geschmacklos», dass er in seiner Biografie über die Seitensprünge berichtet. (mre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.