BISCHOFSKONFERENZ: Pater Ephrem: Sofortiger Rücktritt

Der ehemalige Rektor des Gymnasiums Appenzell und heutige Guardian des Kapuzinerklosters Mels, Ephrem Bucher, tritt per sofort aus der Pädophilie-Expertengruppe der Schweizerischen Bischofskonferenz aus. Bucher wird vorgeworfen, er habe seit Jahren von den sexuellen Übergriffen eines pädophilen Priesters gewusst, ihn aber nicht angezeigt.

Drucken
Teilen
Das Thema Missbrauch beschäftigt die katholische Kirche seit Jahren - auch hierzulande. (Bild: Keystone (Symbolbild))

Das Thema Missbrauch beschäftigt die katholische Kirche seit Jahren - auch hierzulande. (Bild: Keystone (Symbolbild))

Der ehemalige Rektor des Gymnasiums Appenzell und heutige Guardian des Kapuzinerklosters Mels, Ephrem Bucher, tritt per sofort aus der Pädophilie-Expertengruppe der Schweizerischen Bischofskonferenz aus, wie TVO am Donnerstag berichtete. Bucher wird vorgeworfen, er habe seit Jahren von den sexuellen Übergriffen eines pädophilen Priesters gewusst, ihn aber nicht angezeigt.

Während seiner Zeit als Rektor in Appenzell war Bucher höchster Kapuziner der Schweiz und damit verantwortlich für die Unterbringung des verurteilten Priesters im Kloster Wil. Seit Anfang Jahr war Bucher Mitglied des Gremiums «Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld» der Bischofskonferenz. (ar)

Aktuelle Nachrichten