Bis zu 29 Grad im September: Der Sommer bleibt noch etwas in der Ostschweiz

Schwitzen im September: Die Temperaturen bleiben auch diese Woche hochsommerlich. Das ist für den Herbstmonat eher unüblich – auf dem Säntis wurde gar die höchste Minimal-Temperatur gemessen.

Linda Müntener
Drucken
Teilen
Bei schönem Wetter am See entspannen wie hier in Altnau – das ist auch diese Woche noch möglich.

Bei schönem Wetter am See entspannen wie hier in Altnau – das ist auch diese Woche noch möglich.

Leserbild: Laura Bley

Das umfangreiche Hochdruckgebiet Leiki bringt sonniges und sehr warmes Spätsommerwetter. So werden laut Meteo News heute und morgen Nachmittag verbreitet 27 bis 29 Grad erreicht. 28 Grad sind im St.Galler Rheintal und rund 26 Grad in der Stadt St.Gallen prognostiziert.

Das schöne Wetter bleibt gemäss Prognosen voraussichtlich bis mindestens Mittwoch. Am Freitag sollen die ersten Wolken aufziehen, eine Bise bringt Abkühlung mit 22 bis 25 Grad. Regen ist in der kommenden Woche aber nicht in Sicht.

Statistisch gesehen nur alle fünf bis zehn Jahre

Solche hochsommerlichen Temperaturen im September sind eher selten. Rein statistisch kommen diese Werte je nach Region alle fünf bis zehn Jahre vor, wie Felix Blumer von SRF Meteo auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagt.

Das zeigt sich auch in den Bergen. Auf dem Säntis wurde vergangene Nacht gar die wohl bisher höchste Minimum-Temperatur im September gemessen: