Bildungsdialog in Regionen stärken

ST. GALLEN. Die Erziehungsdirektoren-Konferenz der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein (EDK-Ost) feiert ihr 50jähriges Bestehen. Die Regionalkonferenzen haben ihre Grundlage im Schulkonkordat aus dem Jahr 1970, wie es in einer Medienmitteilung der EDK-Ost heisst.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Erziehungsdirektoren-Konferenz der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein (EDK-Ost) feiert ihr 50jähriges Bestehen. Die Regionalkonferenzen haben ihre Grundlage im Schulkonkordat aus dem Jahr 1970, wie es in einer Medienmitteilung der EDK-Ost heisst.

Der St. Galler Bildungsdirektor und EDK-Ost-Präsident Stefan Kölliker würdigte am Jubiläumsanlass am Freitag in St. Gallen die Verdienste der Regionalkonferenz. «Die Harmonisierung der Schulsysteme soll auch regional umgesetzt werden. Es ist sinnvoll, einheitliche Modelle in der Ostschweiz anzustreben.» Er wünsche sich, dass die basisnahen Regionalkonferenzen nach Abschluss der Deutschschweizer Lehrplankoordination wieder aktiver würden. Die hervorragende Qualität der öffentlichen Schulen in der Schweiz sei unter anderem den dezentralen Strukturen zu verdanken. (red.)