Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bildstrecke

Frühlingsboten aus der Ostschweiz: In Züberwangen wachsen 5 Millionen Tulpen

Am Anfang sehen die Tulpenzwiebeln aus wie gewöhnliche Küchenzwiebeln. (Bild: Raphael Rohner)

Am Anfang sehen die Tulpenzwiebeln aus wie gewöhnliche Küchenzwiebeln. (Bild: Raphael Rohner)

Kurz nach ihrer Ankunft in Züberwangen werden sie in sogenannte Zwiebelplatten gesteckt. Darin bleiben sie bis zur Ernte. (Bild: Raphael Rohner)

Kurz nach ihrer Ankunft in Züberwangen werden sie in sogenannte Zwiebelplatten gesteckt. Darin bleiben sie bis zur Ernte. (Bild: Raphael Rohner)

Erste Station: Im Kühler bleiben die Tulpen drei Wochen – bis sie spriessen... (Bild: Raphael Rohner)

Erste Station: Im Kühler bleiben die Tulpen drei Wochen – bis sie spriessen... (Bild: Raphael Rohner)

...und Wurzeln gebildet haben. (Bild: Raphael Rohner)

...und Wurzeln gebildet haben. (Bild: Raphael Rohner)

Dann werden die Sprösslinge ins Gewächshaus gebracht – ihrer zweiten Wachstumsstation. (Bild: Raphael Rohner)

Dann werden die Sprösslinge ins Gewächshaus gebracht – ihrer zweiten Wachstumsstation. (Bild: Raphael Rohner)

Das pinkfarbene Licht, unter dem sie parkiert werden, sorgt für einen Wachstumsschub. (Bild: Raphael Rohner)

Das pinkfarbene Licht, unter dem sie parkiert werden, sorgt für einen Wachstumsschub. (Bild: Raphael Rohner)

Nach ein paar Tagen wird ihnen ihr Schalenhütchen weggezupft. (Bild: Raphael Rohner)

Nach ein paar Tagen wird ihnen ihr Schalenhütchen weggezupft. (Bild: Raphael Rohner)

Ihre dritte Wachstumsphase verbringen die Tulpen in der obersten Etage des Gewächshauses. (Bild: Raphael Rohner)

Ihre dritte Wachstumsphase verbringen die Tulpen in der obersten Etage des Gewächshauses. (Bild: Raphael Rohner)

Hier recken sich die Tulpen der Sonne entgegen. (Bild: Raphael Rohner)

Hier recken sich die Tulpen der Sonne entgegen. (Bild: Raphael Rohner)

Während ihres Wachstums ziehen die Tulpen alle Nährstoffe aus dem Wasserbett unter ihnen. (Bild: Raphael Rohner)

Während ihres Wachstums ziehen die Tulpen alle Nährstoffe aus dem Wasserbett unter ihnen. (Bild: Raphael Rohner)

Nach sieben Wochen erntereif: In Kürze sind diese Tulpen ein fertiger Blumenstrauss. (Bild: Raphael Rohner)

Nach sieben Wochen erntereif: In Kürze sind diese Tulpen ein fertiger Blumenstrauss. (Bild: Raphael Rohner)

Die ausgewachsenen Tulpen werden samt Zwiebel aus der schwarzen Plastikschale gehoben... (Bild: Raphael Rohner)

Die ausgewachsenen Tulpen werden samt Zwiebel aus der schwarzen Plastikschale gehoben... (Bild: Raphael Rohner)

...und auf ein Förderband gelegt. (Bild: Raphael Rohner)

...und auf ein Förderband gelegt. (Bild: Raphael Rohner)

Zwiebel an Zwiebel wandern die Tulpen in Richtung Schnittmaschine. (Bild: Raphael Rohner)

Zwiebel an Zwiebel wandern die Tulpen in Richtung Schnittmaschine. (Bild: Raphael Rohner)

Die letzten Momente bevor Tulpe und Zwiebel getrennt werden. (Bild: Raphael Rohner)

Die letzten Momente bevor Tulpe und Zwiebel getrennt werden. (Bild: Raphael Rohner)

Damit alle Tulpen im Strauss gleich gross sind, werden sie an eine rote Messlinie gelegt und die Stiele abgeschnitten. (Bild: Raphael Rohner)

Damit alle Tulpen im Strauss gleich gross sind, werden sie an eine rote Messlinie gelegt und die Stiele abgeschnitten. (Bild: Raphael Rohner)

Dann werden die Blumen abgezählt und zu Sträussen gebunden. (Bild: Raphael Rohner)

Dann werden die Blumen abgezählt und zu Sträussen gebunden. (Bild: Raphael Rohner)

Fast komplett: Jetzt fehlt nur noch ein Kragen aus braunem Packpapier. (Bild: Raphael Rohner)

Fast komplett: Jetzt fehlt nur noch ein Kragen aus braunem Packpapier. (Bild: Raphael Rohner)

Bereit zur Auslieferung: Ein fertiger Tulpenstrauss mit einem «Suisse-Garantie-Stecker. (Bild: Raphael Rohner)

Bereit zur Auslieferung: Ein fertiger Tulpenstrauss mit einem «Suisse-Garantie-Stecker. (Bild: Raphael Rohner)

Tulpen der Sorte «Strong Love». (Bild: Raphael Rohner)

Tulpen der Sorte «Strong Love». (Bild: Raphael Rohner)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.