Thurgauer Gemeinden pumpen Abwasser nach Konstanz rüber

Raphael Rohner
Drucken
Teilen
Gleich hinter der Grenze zwischen Kreuzlingen... (Bilder: Raphael Rohner)
...und Konstanz wird das Abwasser unter der Grenze durch gepumpt. Die Rohre...(Bilder: Raphael Rohner)
...verlaufen über ein kompliziertes System... (Bilder: Raphael Rohner)
....zu einer Pumpstation. Von da werden die Thurgauer Abwasser... (Bilder: Raphael Rohner)
...in die Konstanzer Kläranlage geleitet. Erst werden mit einem Rechen... (Bilder: Raphael Rohner)
...Feststoffe aus dem Wasser gesiebt. Dann gelangt das Abwasser in ein erstes... (Bilder: Raphael Rohner)
...Klärbecken. Hier werden mit Bakterien und Sauerstoff... (Bilder: Raphael Rohner)
...Reststoffe aus dem Wasser gelöst. Das Wasser ist in ständiger... (Bilder: Raphael Rohner)
...Bewegung, bevor es über ein Leitungssystem... (Bilder: Raphael Rohner)
...weiter transportiert wird. Der anfallende Klärschlamm wird in einem... (Bilder: Raphael Rohner)
...sogenannten Faulturm nachbehandelt und dann in der Schweiz verbrannt. (Bilder: Raphael Rohner)
«Abwasserreinigung ist grenzenlos», sagt Betriebsleiterin Ulrike Hertig. (Bilder: Raphael Rohner)
Die Kläranlage in Konstanz ist die grösste der Bodensee-Region. (Bilder: Raphael Rohner)