Betrunkener Restaurantgast muss Ausweis abgeben

ST.GALLEN. In der Nacht auf Mittwoch hat die St.Galler Stadtpolizei kurz vor 1 Uhr Kontrollen zur Einhaltung der Schliessungszeiten von Gastronomiebetrieben durchgeführt. In einem Restaurant wurde eine Übertretung festgestellt. Nachdem sich das Restaurant geleert hatte, wurde einer der Gäste dabei erwischt, wie er in alkoholisiertem Zustand noch Auto fahren wollte.

Drucken
Teilen

Aufgrund von Lärm führte die Polizei in einem Restaurant im Osten der Stadt St.Gallen eine Kontrolle durch. Dabei wurden im Lokal kurz vor 1 Uhr trotz Schliessungszeit fünf Gäste angetroffen, wie die Stadtpolizei mitteilt. Der Inhaberin wurde wegen Überwirtung eine Ordnungsbusse ausgestellt. Nachdem die Gäste ihre Gläser geleert hatten, verliessen sie das Restaurant. Bei einer Nachkontrolle um 1.15 Uhr war keiner der Gäste mehr im Lokal anwesend.

Unweit der Gaststätte entdeckten die Polizisten jedoch einen Autofahrer, welcher sich beim Ausparken sehr schwer tat. Das Fahrmanöver dauerte lange an, was Anlass zur Kontrolle gab. Dabei stellte sich heraus, dass es sich beim Fahrer um einen der Gäste aus der Gaststätte handelte. Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Der 55-Jährige wurde zum Bluttest ins Spital gebracht, der Führerschein wurde ihm entzogen. (stapo/maw)