Betrunken verunfallt

ANDWIL/SULGEN. Zwei betrunkene Autolenker haben in der Nacht auf gestern im Thurgau Selbstunfälle verursacht. In Sulgen fuhr ein alkoholisierter Fahrzeuglenker gegen 4.30 Uhr in Richtung Donzhausen.

Merken
Drucken
Teilen

ANDWIL/SULGEN. Zwei betrunkene Autolenker haben in der Nacht auf gestern im Thurgau Selbstunfälle verursacht. In Sulgen fuhr ein alkoholisierter Fahrzeuglenker gegen 4.30 Uhr in Richtung Donzhausen. Aus unbekannten Gründen sei er von der Strasse abgekommen und in einen Baum geprallt, teilte die Kantonspolizei Thurgau mit. Der 20-Jährige musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Ein 19jähriger Autolenker war kurz vor 2 Uhr von Erlen in Richtung Andwil unterwegs und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto. Er prallte in ein parkiertes Auto. Der 19-Jährige blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt 40 000 Franken. Der Autolenker hatte rund 1 Promille intus. Beide Lenker mussten den Führerausweis abgeben. (sda)